Fan, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Fans · Nominativ Plural: Fans
Aussprache
HerkunftEnglisch
Wortbildung mit ›Fan‹ als Erstglied: ↗Fan-Shop · ↗Fanausschreitung · ↗Fanbelang · ↗Fanbetreuer · ↗Fanblock · ↗Fanboy · ↗Fanclub · ↗Fangesang · ↗Fanklub · ↗Fanpost · ↗Fanshop
 ·  mit ›Fan‹ als Letztglied: ↗Computerfan · ↗Handballfan · ↗Kinofan · ↗Motorsportfan · ↗Musikfan · ↗Opernfan · ↗Popfan · ↗Rockfan · ↗Theaterfan
eWDG, 1967

Bedeutung

jmd., der für etw. überschwänglich begeistert ist, besonders für Sport und Jazz
Beispiele:
die Zurufe der Fans spornten die Sportler zu Höchstleistungen an
bei dem Rockkonzert schrien die Fans vor Begeisterung
zu dem Konzert des bekannten Jazztrompeters hatten sich alle Fans versammelt
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

Fan m. ‘jugendlicher begeisterter Anhänger’, Übernahme (Mitte 20. Jh.) von gleichbed. amerik.-engl. fan, Kürzung von engl. fanatic ‘Fanatiker, Schwärmer’ (aus frz. fanatique bzw. lat. fānāticus, s. ↗fanatisch); vereinzelt bereits engl. phan, fann im späten 17. Jh.

Thesaurus

Synonymgruppe
Anbeter · ↗Bewunderer · ↗Liebhaber · ↗Verehrer  ●  Fan  ugs.
Oberbegriffe
Synonymgruppe
...anhänger · ...begeisterter · ...enthusiast · ...fetischist · ...freak · ...freund · ...liebhaber · ...narr · ↗Anhänger · ↗Enthusiast · Fan · ↗Freund · ↗Liebhaber · ↗Sympathisant  ●  ↗Tifoso  ital. · ...fan  ugs. · ...philer  geh. · ...ratte  ugs. · ↗Fex  ugs. · ↗Freak  ugs., engl.
Oberbegriffe
Unterbegriffe
Assoziationen
Synonymgruppe
Fan · ↗Groupie
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Herz Jubel Mannschaft Pfiff Spieler Sponsor Stadion Verein aufgebracht auspfeifen bedanken begeistern begeistert echt eingefleischt englisch enttäuscht feiern freuen gegnerisch gewaltbereit jubeln lieben mitgereist singen stürmen treu türkisch warten weiblich

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Fan‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Ich kann unseren Fans nur empfehlen, sie bei diesem Spiel einmal kennenzulernen.
Die Zeit, 20.12.2012 (online)
Sie war zu allem Überfluß auch noch Fan von meinen tauben Witzen.
Brussig, Thomas: Wasserfarben, Berlin: Aufbau-Taschenbuch-Verl. 2001 [1991], S. 106
Den Fans freilich wird es gefallen - und so ist kein Ende abzusehen.
Der Spiegel, 14.10.1985
Nie hätte ich gedacht, in diesem Land so bekannt zu sein, so viele Fans zu haben.
Beckenbauer, Franz: Einer wie ich, München: Wilhelm Heyne Verlag 1977, S. 151
Der kleine Leo hatte häufig die ungewöhnlichsten Kreationen vor sich stehen gehabt und war dennoch kein Fan von Fast Food geworden.
Kopetzky, Steffen: Grand Tour, Frankfurt am Main: Eichborn 2002, S. 150
Zitationshilfe
„Fan“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Fan>, abgerufen am 22.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Famulus
famulieren
Famulatur
Famulant
Famosschrift
Fan-Shop
Fanal
Fanartikel
Fanatiker
fanatisch