Fanclub, der

Alternative SchreibungFanklub
GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
Aussprache
WorttrennungFan-club ● Fan-klub
WortzerlegungFanClub
Rechtschreibregeln§ 32 (2)
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

Klub für die Fans einer bekannten Persönlichkeit, eines (bekannten) Sportklubs o. Ä.

Typische Verbindungen
computergeneriert

Fan Freund Fußballverein Mitglied Nationalmannschaft Treffen Verein Vorsitzende Vorsitzender anschreiben betreuen eigen gegründet gründen leiten offiziell organisieren organisiert schwul schwul-lesbisch treu weiblich zusammenschließen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Fanclub‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Zudem lassen sich gerade in den Fanclubs häufig faschistische Tendenzen beobachten.
Die Zeit, 17.03.2013, Nr. 11
Fanclubs für Autos ab 20 Jahren gibt es viele; die meisten sind markengebunden.
Der Tagesspiegel, 23.08.2004
Als erste hatte sie sich gemeldet, den größten Fanclub hatte sie auch dabei.
Süddeutsche Zeitung, 29.07.1998
Dass es der Fanclub sehr genau nimmt, lässt sich unschwer erkennen.
C't, 2000, Nr. 16
Und wie beim Fußball gibt es auch in der Politik die Aktiven, die Fanclubs und die normalen Zuschauer.
Schwanitz, Dietrich: Männer, Frankfurt a. M.: Eichborn 2001, S. 138
Zitationshilfe
„Fanclub“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Fanclub>, abgerufen am 15.11.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Fanboy
Fanblock
Fanbetreuer
Fanbelang
Fanausschreitung
Fancy Drink
Fancydrink
Fancywork
Fandango
Fanfare