Fangen

WorttrennungFan-gen (computergeneriert)
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

Kinderspiel, bei dem ein Kind den anderen nachlaufen muss, bis es eines von ihnen erreicht u. mit einem leichten Schlag berührt

Typische Verbindungen
computergeneriert

Ball Beute Fisch Fußball Jagen Tier Töten Verstecken Werfen spielen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Fangen‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Um ihn vom Spiel abzulenken, schlägt er vor, Fangen zu spielen.
Die Zeit, 05.05.2006, Nr. 20
Ich bereite mich vor, meine Hand zum Fangen zu bewegen, aber sie wäre viel zu langsam.
Süddeutsche Zeitung, 01.09.2001
Schwarze und indische Kinder spielen zwischen den eng geparkten Autos Fangen.
Süddeutsche Zeitung, 09.08.2004
Man kann dabei das Gerät selbst werfen, stoßen und wieder fangen - oder es als gegenseitiges Zuwerfen und Fangen üben.
Hoke, Ralph Johann u. Schmith, Otto: Grundlagen und Methodik der Leichtathletik, Leipzig: Barth 1937, S. 151
Wenn sie bettelnd zum Spielen kratzen oder ausgestreckt zum Fangen auffordern.
Bild, 11.08.2001
Zitationshilfe
„Fangen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Fangen>, abgerufen am 22.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Fangemeinde
Fangeisen
Fangeinrichtung
Fangdamm
Fangboot
Fänger
Fangergebnis
Fangesang
Fangfaden
Fangfehler