Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Fangen, das

Grammatik Substantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Fangens · wird nur im Singular verwendet
Worttrennung Fan-gen
Grundformfangen
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

Kinderspiel, bei dem ein Kind den anderen nachlaufen muss, bis es eines von ihnen erreicht und mit einem leichten Schlag berührt

Typische Verbindungen zu ›Fangen‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Fangen‹.

Verwendungsbeispiele für ›Fangen‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Um ihn vom Spiel abzulenken, schlägt er vor, Fangen zu spielen. [Die Zeit, 05.05.2006, Nr. 20]
Schulmädchen in hellblauen Uniformen spielen in kleinen Grüppchen auf den leeren Straßen Fangen. [Die Welt, 23.05.2000]
Kinder spielen mit dem Weißröckchen Fangen, rodeln auf ihm, kneten weiche Bälle draus. [Bild, 03.03.2005]
Sie spielten Fangen, das war es! [Aichinger, Ilse: Die größere Hoffnung, Frankfurt a. M.: S. Fischer 1966 [1948], S. 2]
Zitationshilfe
„Fangen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Fangen>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Fangemeinde
Fangeisen
Fangeinrichtung
Fangdamm
Fangboot
Fangergebnis
Fangesang
Fangfaden
Fangfehler
Fangflotte