Fanggerät, das

Grammatik Substantiv (Neutrum)
Aussprache 
Worttrennung Fang-ge-rät
Wortzerlegung fangenGerät
eWDG

Bedeutung

Gerät, mit dem man Tiere fängt
Beispiele:
ein Fanggerät aufstellen
Schädlinge mit einem Fanggerät fangen

Verwendungsbeispiele für ›Fanggerät‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Das aufgegebene Fanggerät hatte sich um unseren Kiel geschlungen, hielt uns gefangen.
Bild, 21.06.2003
Ein Fanggerät braucht nicht mitgebracht zu werden; für jeden Teilnehmer steht an Bord ein Hochseeangelgerät bereit.
Die Zeit, 12.05.1961, Nr. 20
Für den Fang von Seefischen sind die im Binnengewässer üblichen Fanggeräte und Köder nicht immer anwendbar.
Zeiske, Wolfgang: Angle richtig!, Berlin: Sportverl. 1974 [1959], S. 159
Bei Kriegsende befanden sich die verbliebenen Kutter und das sonstige Fanggerät im privaten Eigentum der Fischer.
Zimmermann, Hartmut (Hg.): DDR-Handbuch - F. In: Enzyklopädie der DDR, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1985], S. 24730
Diese stellten den F. die neuesten Fischereifahrzeuge und Fanggeräte zur Verfügung, wodurch diese im Ausrüstungsstand den privaten Einzelfischern überlegen wurden.
Herbst, Andreas u. a.: Lexikon der Organisationen und Institutionen - F. In: Enzyklopädie der DDR, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1994], S. 3176
Zitationshilfe
„Fanggerät“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Fangger%C3%A4t>, abgerufen am 21.06.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Fanggebiet
Fanggarn
fangfrisch
Fangfrage
Fangflotte
Fanggraben
Fanggrube
Fanggrund
Fanggürtel
Fanghaken