Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.
Bitte unterstützen Sie das Projekt mit Ihrer Teilnahme an unserer aktuellen Umfrage!

Fantasy, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Fantasy · wird nur im Singular verwendet
Aussprache [ˈfæntəzi]
Worttrennung Fan-ta-sy
Wortbildung  mit ›Fantasy‹ als Erstglied: Fantasy-Serie · Fantasyautor · Fantasyliteratur · Fantasyreihe · Fantasyserie
Herkunft Englisch
Duden, GWDS, 1999

Bedeutungen

1.
Bereich derjenigen besonders im Roman, im Film, im Comicstrip behandelten Thematiken, mit denen (wie in Mythen, Märchen und Sagen) das Fantastische, Magisch-Geheimnisvolle mit Zauber und Magie in Traumwelten voller Fabelwesen heraufbeschworen wird
2.
Musik Fancy

Thesaurus

Synonymgruppe
Fantasy [Hinweis: weitere Informationen erhalten Sie durch Ausklappen des Eintrages]
Assoziationen

Typische Verbindungen zu ›Fantasy‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Fantasy‹.

Verwendungsbeispiele für ›Fantasy‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Sie bedienen das Genre Fantasy, und das gilt als trivial. [Die Zeit, 16.12.1998, Nr. 52]
Wo sind weltweit boomende Genres wie Fantasy im deutschen Film? [Die Zeit, 15.05.2012, Nr. 18]
Doch nie wird dieser Roman zu Fantasy, nirgends tauchen fantastische Wesen auf. [Die Zeit, 13.10.2005, Nr. 42]
Es ist in letzter Zeit in der Literatur viel von „Fantasy“ die Rede. [Die Zeit, 14.10.1983, Nr. 42]
Es gibt wohl kein Genre der populären Kultur, das seine Absichten so dankenswert deutlich modelliert wie die Fantasy. [Die Zeit, 16.12.2008, Nr. 32]
Zitationshilfe
„Fantasy“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Fantasy>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Fantastika
Fantastik
Fantasterei
Fantast
Fantasiezahl
Fantasy-Serie
Fantasyautor
Fantasyliteratur
Fantasyreihe
Fantasyserie