Fantasy, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
WorttrennungFan-ta-sy (computergeneriert)
Wortbildung mit ›Fantasy‹ als Erstglied: ↗Fantasyautor · ↗Fantasyliteratur · ↗Fantasyserie
Duden GWDS, 1999

Bedeutungen

1.
Bereich derjenigen besonders im Roman, im Film, im Comicstrip behandelten Thematiken, mit denen (wie in Mythen, Märchen und Sagen) das Fantastische, Magisch-Geheimnisvolle mit Zauber und Magie in Traumwelten voller Fabelwesen heraufbeschworen wird
2.
Musik Fancy

Thesaurus

Synonymgruppe
Fantasy [Hinweis: weitere Informationen erhalten Sie durch Ausklappen des Eintrages]
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Action Comic Genre Horror Komödie Krimi Mischung Märchen Phantasie Realismus Science-Fiction Sorte diesjährig klassisch rein

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Fantasy‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Sie bedienen das Genre Fantasy, und das gilt als trivial.
Die Zeit, 16.12.1998, Nr. 52
Wer keinen Sinn für Fantasy hat, ist bei diesem Film völlig falsch.
Bild, 30.04.2003
Dabei gelang ihm das paradoxe Kunststück, intelligente Fantasy zu schaffen.
Die Welt, 12.04.2003
So kann jeder, der 15 Jahre oder älter ist, an einem "Fantasy Rollenspiel Kurs" teilnehmen.
Süddeutsche Zeitung, 10.08.1999
Was hat eine absolut irdische, realistische Krimihandlung mit Fantasy zu tun?
Der Tagesspiegel, 12.08.2003
Zitationshilfe
„Fantasy“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Fantasy>, abgerufen am 16.06.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
fantastisch
Fantastika
Fantastik
Fantasterei
Fantast
Fantasyautor
Fantasyliteratur
Fantasyserie
Fanzine
FAQ