Farbintensität

GrammatikSubstantiv
WorttrennungFarb-in-ten-si-tät

Typische Verbindungen zu ›Farbintensität‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Helligkeit Kontrast unterschiedlich

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Farbintensität‹.

Verwendungsbeispiele für ›Farbintensität‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Kriecht in architektonisch perfekte Gräber, deren Farbintensität kaum zu fassen sind.
Die Welt, 10.01.2003
Durch Umkehrung der Farbintensität wird die Wirkung eines photographischen Negativs erzielt.
Die Zeit, 05.09.1980, Nr. 37
Auf die neu eingeführte Regelung der Farbintensität per Bedienpanel kann man getrost verzichten.
C't, 1996, Nr. 4
Die Farbintensität seiner frühen Bilder weicht allmählich einem Streben nach tonaler Einheit.
o. A.: Lexikon der Kunst - A. In: Olbrich, Harald (Hg.), Lexikon der Kunst, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1987], S. 944
Auch individuelle Korrekturen von Helligkeit, Kontrast, Farbintensität sind an diesen Terminals oft möglich, benötigen jedoch Zeit.
Der Tagesspiegel, 13.08.2004
Zitationshilfe
„Farbintensität“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Farbintensit%C3%A4t>, abgerufen am 18.02.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Farbigkeit
Farbige
färbig
Farbholzschnitt
Farbholz
farbintensiv
Farbkarte
Farbkasten
Farbklecks
Farbkombination