Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Farmer, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Farmers · Nominativ Plural: Farmer
Aussprache 
Worttrennung Far-mer
Wortbildung  mit ›Farmer‹ als Erstglied: Farmerlunge · Farmersfrau
Herkunft farmerengl
eWDG

Bedeutung

Besitzer einer Farm
entsprechend der Bedeutung von Farm (1)
Beispiele:
ein amerikanischer, reicher Farmer
Einmal hieß es … er habe sich in Kanada als Farmer niedergelassen [ O. M. GrafMitmenschen157]
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

Farm · Farmer
Farm f. ‘Landgut, bäuerlicher Großbetrieb’. Amerik.-engl. farm wird im 18. Jh. in dt. Reiseberichte und Auswandererliteratur aufgenommen, gilt zunächst nur für Landbesitz in Amerika, Australien, dann (19. Jh.) überhaupt in Übersee. Engl. farm, entlehnt aus afrz. (frz.) ferme, ursprünglich ‘Pacht, Pachtvertrag’, einer Ableitung vom Verb afrz. mfrz. fermer in dessen juristischer Verwendung ‘festsetzen’ (aus lat. firmāre ‘festmachen, befestigen, sichern’), bezeichnet wie der frz. Ausdruck zunächst die ‘feste jährliche Pachtzahlung’, dann das ‘Pachtgut’, schließlich ‘Landgut’ (ohne Rücksicht auf die Eigentumsverhältnisse) und im Amerik.-Engl. den ‘landwirtschaftlichen Großbetrieb’. Im gegenwärtigen Dt. ist das Wort mit eindeutigem Bezug auf einheimische Verhältnisse vor allem in Zusammensetzungen wie Geflügelfarm, Pelztierfarm gebräuchlich. – Farmer m. ‘Grundbesitzer in Übersee’ (19. Jh.).

Thesaurus

Synonymgruppe
Agrarier · Bauer · Farmer · Grundbesitzer · Landwirt · Pflanzer · Sämann  ●  Kossäte  norddeutsch · Landmann  veraltend
Oberbegriffe

Typische Verbindungen zu ›Farmer‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Farmer‹.

Verwendungsbeispiele für ›Farmer‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Der Farmer verzichtete auf eine Anzeige, obwohl er höchstwahrscheinlich den Prozeß gewonnen hätte. [Die Zeit, 14.03.1997, Nr. 12]
Einige Farmen sind außerdem wirklich zu groß; die Farmer bestellen einen Teil ihres Landes nicht – den wollen wir umverteilen. [Die Zeit, 09.03.1984, Nr. 11]
Seit der großen Depression vor 50 Jahren ist es den Farmern nicht so schlecht gegangen wie jetzt. [Archiv der Gegenwart, 2001 [1983]]
Er hat an alle amerikanischen Farmer appelliert, in voller Kapazität zu produzieren. [Archiv der Gegenwart, 2001 [1974]]
Er wurde amerikanisiert und schrieb in englischer Sprache ein Buch mit dem Titel »Briefe eines amerikanischen Farmers«. [Palmer, Robert R.: Der Einfluß der amerikanischen Revolution auf Europa. In: Propyläen Weltgeschichte, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1960], S. 9794]
Zitationshilfe
„Farmer“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Farmer>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Farm
Farin
Farce
Farbzusammenstellung
Farbwiedergabe
Farmerlunge
Farmersfrau
Farn
Farnblatt
Farngefieder