Faschingszug, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Faschingszug(e)s · Nominativ Plural: Faschingszüge
Aussprache [ˈfaʃɪŋsʦuːk]
Worttrennung Fa-schings-zug
Wortzerlegung FaschingZug
Duden, GWDS, 1999 und DWDS

Bedeutung

meist D-Südost , gelegentlich A Umzug (2) mit Menschen in meist bunten und lustigen Kostümen, Musikkapellen und oft geschmückten Wagen während des Faschings
Beispiele:
Rund 10.000 Zuschauer bildeten eine prächtige Kulisse für die 65 Motivwägen und Fußgruppen, die mit den fast 2.500 Mitwirkenden für ein Umzugsspektakel beim größten Faschingszug im Landkreis Kelheim sorgten. [Landshuter Zeitung, 18.02.2020]
Trotz Kälte und Nieselwetters strömten am Sonntag in vielen Orten Bayerns Zehntausende Narren auf die Straßen, um die Faschingszüge zu bejubeln und die letzten tollen Tage der Saison zu feiern. [Mittelbayerische, 12.02.2018]
Am Faschingsdienstag erreicht das närrische Treiben auch in der steirischen Landeshauptstadt wieder seinen Höhepunkt: Bunte Masken, einzigartig dekorierte Wagen, kreative Kostüme und viele Narren prägen beim Grazer Faschingszug […] das Straßenbild der Innenstadt […]. [Original Text Service, 07.02.2016]
Das Prinzenpaar, ihre Lieblichkeit Prinzessin Romana I. von und zu Obermühl und ihr Prinz, seine Herrlichkeit Prinz Rainer I. Torregent vom Wäschbachl, freuen sich mit zahlreichen Faschingsgruppen auf den Faschingszug […] in Peilstein. [Neues Volksblatt, 14.02.2009]
Die Teilnehmer am Faschingszug werden zentnerweise Süßigkeiten an die Zuschauer verteilen. [Fränkischer Tag, 22.02.2006]

letzte Änderung:

Zitationshilfe
„Faschingszug“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Faschingszug>, abgerufen am 24.06.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Faschingszeit
Faschingsumzug
Faschingstrubel
Faschingstreiben
Faschingssonntag
faschisieren
Faschisierung
Faschismus
Faschismustheorie
Faschist