Faschisierung, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Faschisierung · Nominativ Plural: Faschisierungen · wird meist im Singular verwendet
Aussprache
WorttrennungFa-schi-sie-rung
Wortzerlegungfaschisieren-ung

Typische Verbindungen
computergeneriert

zunehmend

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Faschisierung‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Frankreich befindet sich in einem langsamen, aber nicht aufzuhaltenden Prozeß der Faschisierung.
Die Zeit, 23.02.1959, Nr. 08
Sie ist von den Folgen der Faschisierung ebenso sehr bestimmt wie von ökonomisch-ästhetischen Gegenbewegungen.
konkret, 1998
Schließlich macht er ein Greisenmonstrum aus, das der Jugend den Elan nimmt und auch die Skins der Faschisierung anheimgibt.
konkret, 1995
Das Bildungsbürgertum erklärte sein offenes oder heimliches Einverständnis mit der Faschisierung der Wahrnehmung unter vielem anderen aus der panischen Abwehr der ästhetischen Subjektphilosophie.
konkret, 1999
Die Abwehr des Staates gegen den linken Terrorismus und Polizeiaktionen gegen militante Kernkraftgegner erklärte der KB obsessiv zu Indizien einer "Faschisierung des Staates".
Die Welt, 06.01.2001
Zitationshilfe
„Faschisierung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Faschisierung>, abgerufen am 23.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
faschisieren
Faschingszug
Faschingszeit
Faschingsumzug
Faschingstrubel
Faschismus
Faschismustheorie
Faschist
faschistisch
faschistoid