Fascho

WorttrennungFa-scho (computergeneriert)
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

Jargon Faschist

Thesaurus

Politik
Synonymgruppe
Faschist · ↗Nationalsozialist · ↗Nazi · ↗Rechtsextremist · Rechtsradikaler  ●  Brauner  ugs. · ↗Braunhemd  ugs. · Fascho  ugs. · Rechter  ugs.
Oberbegriffe
Unterbegriffe
  • Joseph Goebbels  ●  (der) Bock vom Babelsberg  ugs. · Wotans Mickymaus (Spottname)  ugs. · nachgedunkelter Schrumpfgermane (Sarkasmus)  ugs. · ungebleichter Schrumpfgermane (Sarkasmus)  ugs.
  • Hungaristen · Pfeilkreuzler
  • Ariseur · Arisierer
  • (der) Führer · (der) böhmische Gefreite · Adolf Hitler  ●  (der) GröFaZ  ugs., ironisch · (der) größte Feldherr aller Zeiten  ugs., ironisch
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Schläger Skinhead

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Fascho‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Für den Rest der Nacht werden sie keine "Faschos" mehr zu Gesicht bekommen.
Die Zeit, 24.07.2000, Nr. 30
Die Faschos konnten ihre Leute nicht weiter mobilisieren, da kam nichts mehr.
konkret, 1994
Darum sagen sie nicht Guten Morgen, propagieren die sexuelle Freiheit und beschimpfen weniger fortschrittliche Leute gern als Faschos.
Süddeutsche Zeitung, 06.03.2002
Dort durften Faschos und Skinheads Feten feiern und, das ist aktenkundig, Diebesgut verstecken.
konkret, 2000 [1998]
Sonst gibt es aber nur Entlassungen und Schlägereien zwischen Faschos und Punks, Skins und Redskins, Punks und Skins.
Schulze, Ingo: Simple Storys, Berlin: Berlin-Verl. 1998, S. 23
Zitationshilfe
„Fascho“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Fascho>, abgerufen am 19.04.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
faschistoid
faschistisch
Faschist
Faschismustheorie
Faschismus
Fase
Fasel
faselbar
Faseleber
Faselei