Fastnachtsumzug, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
Nebenform Fastnachtumzug · Substantiv (Maskulinum)
WorttrennungFast-nachts-um-zug ● Fast-nacht-um-zug
WortzerlegungFastnachtUmzug
eWDG, 1967

Bedeutung

Umzug in der Fastnachtszeit, bei dem die Teilnehmer lustige, bunte Kostüme tragen
Beispiele:
der Fastnachtsumzug ist ein Höhepunkt des närrischen Treibens in der Fastnachtszeit
im Fastnachtsumzug wurden Festwagen, Bilder bekannter Persönlichkeiten, führender Politiker in satirischer Gestaltung mitgeführt

Thesaurus

Synonymgruppe
Faschingsumzug · Fastnachtsumzug · ↗Karnevalsumzug · ↗Karnevalszug · ↗Rosenmontagszug  ●  (dr) Zoch  ugs., kölsch

Typische Verbindungen
computergeneriert

traditionell

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Fastnachtsumzug‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

In Kassel setzte sich um 11 Minuten vor 12 Uhr der Fastnachtsumzug mit 42 Wagen in Bewegung.
Die Zeit, 17.02.2007 (online)
Die Wurzener schauen sich das Spektakel wie einen verspäteten Fastnachtsumzug an.
Die Zeit, 01.07.1999, Nr. 27
Zwei Traditionsfiguren führten am Sonnabend den Fastnachtsumzug in der Altstadt von Stade an.
Die Welt, 06.03.2000
Wie ein Polizeisprecher mitteilte, planten die Jugendlichen aus dem Raum Karlsruhe, bei einem Fastnachtsumzug Krawall zu machen.
Süddeutsche Zeitung, 10.02.1997
Die Rettungsleitstelle ist auch bei öffentlichen Ereignissen wie Fastnachtsumzügen, Rockkonzerten oder Fußballspielen für die Gesundheit der Zuschauer verantwortlich.
Süddeutsche Zeitung, 25.02.1995
Zitationshilfe
„Fastnachtsumzug“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Fastnachtsumzug>, abgerufen am 20.03.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Fastnachtstreiben
Fastnachtsspiel
Fastnachtsscherz
Fastnachtspiel
Fastnachtspfannkuchen
Fastnachtszeit
Fastnachtszug
Fastnachtumzug
Fastnachtzeit
Fasttag