Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Faustgröße, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Faustgröße · Nominativ Plural: Faustgrößen
Worttrennung Faust-grö-ße
Wortzerlegung Faust Größe

Verwendungsbeispiele für ›Faustgröße‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

An den Enden beträgt der Durchmesser wenige Zentimeter, dazwischen verbreitert sich das Rohr auf Faustgröße. [Süddeutsche Zeitung, 24.11.2003]
Dort zertrümmerten gewaltige Backenbrecher die Brocken, weitere Mahlwerke zerkleinerten sie auf Faustgröße. [Der Tagesspiegel, 11.07.1998]
Irgendwann ist das sensible Organ aus mehr als 300 Millionen Lungenbläschen und ebenso vielen hauchfeinen Kapillaren auf Faustgröße zusammengeschrumpelt. [Süddeutsche Zeitung, 30.07.2002]
Im Prototyp der Zählbrille hat die Elektronik noch Faustgröße, kann jedoch noch auf die Größe eines Euro‑Stücks optimiert werden. [Die Welt, 07.07.2005]
Solche Untersuchungen sind an Meteoriten von lediglich Faustgröße nicht möglich. [Die Zeit, 08.04.1966, Nr. 15]
Zitationshilfe
„Faustgröße“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Faustgr%C3%B6%C3%9Fe>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Faustgruß
Faustformel
Faustfeuerwaffe
Faustfechten
Fauster
Fausthammer
Fausthandschuh
Fausthantel
Fausthieb
Faustkampf