Fauteuil, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Fauteuils · Nominativ Plural: Fauteuils
Aussprache
WorttrennungFau-teuil (computergeneriert)
HerkunftFranzösisch
Wortbildung mit ›Fauteuil‹ als Letztglied: ↗Clubfauteuil · ↗Klubfauteuil · ↗Lederfauteuil · ↗Ministerfauteuil · ↗Plüschfauteuil
eWDG, 1967

Bedeutung

veraltend Polstersessel, bei dem die gepolsterten Armlehnen und die gepolsterte Rückenlehne in einem Stück gearbeitet sind
Beispiele:
ein breiter, gut gefederter, harter Fauteuil
ein mit Stoff, Leder bezogener Fauteuil
auf, in einem Fauteuil sitzen
Die eine Hand hielt der Vater auf der Rückenlehne des Fauteuils [KafkaAmerika135]
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

Fauteuil m. ‘Polstersessel mit Armlehnen’. Zur Herkunft s. ↗Faltstuhl.

Thesaurus

Synonymgruppe
Fauteuil · ↗Lehnsessel
Oberbegriffe

Typische Verbindungen
computergeneriert

Armlehne Bibliothek Dame Hotel Kanapee Lehne Salon Sessel Sofa Stuhl Tisch bequem breit gepolstert lehnen lümmeln niederlassen rot sechs sitzen tief versinken vorder weich zurücklehnen üppig

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Fauteuil‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Schüchtern drückt er dem Regisseur im Fauteuil die Hand, auch Herr Son ist leise verlegen.
Süddeutsche Zeitung, 14.02.2001
Drei Tage lang sind dann die Fauteuils in der Bibliothek für andere Gäste blockiert.
Die Zeit, 30.09.1999, Nr. 40
Jetzt ließ auch sie sich in einen Fauteuil sinken, der Mutter gegenüber.
Suttner, Bertha von: Martha's Kinder. In: Deutsche Literatur von Frauen, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1902], S. 4189
Sie kauerte in einem alten Fauteuil, stützte das Kinn in die Hand und trauerte um den verlorenen Abend.
Altenberg, Peter: Was der Tag mir zuträgt. In: Deutsche Literatur von Lessing bis Kafka, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1901], S. 1038
Ihm gegenüber saß auf einem Fauteuil ein Körper ohne Kopf.
Glavinic, Thomas: Die Arbeit der Nacht, München Wien: Carl Hanser Verlag 2006, S. 222
Zitationshilfe
„Fauteuil“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Fauteuil>, abgerufen am 22.02.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
faute de mieux
Faustzahl
Faustskizze
Faustschlag
Faustsäge
Fautfracht
Fauvismus
fauvistisch
Faux Ami
Fauxbourdon