Favoritensieg, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
Aussprache
WorttrennungFa-vo-ri-ten-sieg
WortzerlegungFavoritSieg
eWDG, 1967

Bedeutung

Sport
Beispiel:
drei Meisterschaftsspiele endeten mit Favoritensiegen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Auftakt Serie enden erwartet

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Favoritensieg‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Es wurde, wie nicht anders zu erwarten, ein Favoritensieg, ein schier gigantischer Erfolg.
Süddeutsche Zeitung, 14.05.2002
Das Feld fiel zurück, noch in der letzten Kurve sah alles nach einem Favoritensieg aus.
Süddeutsche Zeitung, 04.08.2003
In den weiteren Begegnungen der Nacht gab es ebenfalls Favoritensiege.
Die Zeit, 06.03.2013 (online)
Ansonsten haben die Tennisfreunde gestern Nachmittag auf der Anlage an der Hundekehle nur Favoritensiege zu sehen bekommen.
Der Tagesspiegel, 09.05.2003
Am Ende gab es einen Favoritensieg beim einzigen deutschen Turnier der Beachvolleyball-Weltserie.
Die Welt, 05.07.1999
Zitationshilfe
„Favoritensieg“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Favoritensieg>, abgerufen am 21.02.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Favoritenschreck
Favoritenrolle
Favorit
Favorisierung
favorisieren
Favoritensterben
Favoritentöter
Favoritin
Favus
Fax