Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Federkraft, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Federkraft · Nominativ Plural: Federkräfte
Aussprache 
Worttrennung Fe-der-kraft
Wortzerlegung Feder2 Kraft
eWDG

Bedeutung

Beispiel:
Ließ der Druck nach, schnellten sie [die Nieten] – eine Federkraft war wirksam – zurück [ JahnnHolzschiff227]

Thesaurus

Synonymgruppe

Verwendungsbeispiele für ›Federkraft‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Wo diese fehlen, stellt man elektrische oder mit Federkraft betriebene Ventilatoren in den Zimmern auf. [Vossische Zeitung (Abend-Ausgabe), 03.03.1932]
Auch bei den Abgängen vom Reck nutzt man die Federkraft der Reckstange aus. [Borrmann, Günter u. Mügge, Hans: Gerätturnen in der Schule, Berlin: Volk u. Wissen 1957, S. 39]
Allerdings fehlen im Vergleich zu den Treibern für Windows 98 Mittel, die Federkräfte des Joysticks zu verändern. [C't, 1999, Nr. 26]
Beim Federsprungbrett haben wir ein besonders anschauliches Beispiel für die Ausnutzung der Federkraft eines Gerätes. [Borrmann, Günter u. Mügge, Hans: Gerätturnen in der Schule, Berlin: Volk u. Wissen 1957, S. 40]
An verschiedenen Stationen gibt es Einblicke in die Welt des Magnetismus, der Federkraft. [Die Welt, 18.06.2004]
Zitationshilfe
„Federkraft“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Federkraft>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Federkonstante
Federkohl
Federklemme
Federkleid
Federkissen
Federkrieg
Federkrone
Federlesen
Federling
Federmappe