Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Feengrotte, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Feengrotte · Nominativ Plural: Feengrotten
Worttrennung Fe-en-grot-te
Wortzerlegung Fee Grotte

Verwendungsbeispiele für ›Feengrotte‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Auch uns zieht der Zauber der Feengrotten in seinen Bann. [Süddeutsche Zeitung, 15.07.1995]
Gestern um diese Zeit habe ich mir die beeindruckenden Feengrotten in Saalfeld angesehen. [Die Welt, 23.01.2004]
Im Heilstollen der Saalfelder Feengrotte gibt es weder Blütenpollen noch Hundehaare. [Süddeutsche Zeitung, 27.05.2000]
In den thüringischen Feengrotten wurde früher auch von Kindern Schiefer abgebaut [Süddeutsche Zeitung, 15.07.1995]
Zitationshilfe
„Feengrotte“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Feengrotte>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Feenglanz
Feeling
Feeder
Feedbackrunde
Feedbackgespräch
Feenkönig
Feenkönigin
Feenmärchen
Feenpalast
Feenreich