Fehlbetrag, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
Aussprache
WorttrennungFehl-be-trag
Wortzerlegungfehlen1Betrag
Wortbildung mit ›Fehlbetrag‹ als Letztglied: ↗Jahresfehlbetrag
eWDG, 1967

Bedeutung

Betrag, der bei einer Abrechnung fehlt, Defizit
Beispiele:
ein hoher, erheblicher Fehlbetrag
Kaufmannssprache einen Fehlbetrag abdecken

Thesaurus

Ökonomie
Synonymgruppe
Defizit · Fehlbetrag · ↗Haushaltsdefizit  ●  Abmangel  veraltend · ↗Haushaltsloch  ugs.
Assoziationen
Ökonomie
Synonymgruppe
Defizit · ↗Einbuße · Fehlbetrag · ↗Minus · ↗Nachteil · ↗Verlust · ↗Verlustgeschäft  ●  Unterschuss  veraltet · ↗Miese  ugs.
Assoziationen
Synonymgruppe
(ein) Minus (in der Kasse) · Fehlbetrag · Kassendifferenz · ↗Manko
Assoziationen
  • (den) Kassenbestand ermitteln · ↗nachrechnen · ↗nachzählen  ●  (einen) Kassensturz machen  fachspr.
  • Fehlbestand · Inventurdifferenz
Antonyme
  • Mehrbetrag

Typische Verbindungen
computergeneriert

Außenhandel Bundeshaushalt Deckung Handelsbilanz Haushaltsjahr Leistungsbilanz Milliarde Million Pensionsrückstellung Staatshaushalt Zahlungsbilanz addieren anfallen aufgelaufen auflaufen ausgewiesen ausgleichen ausweisen belaufen betragen beziffern decken erwirtschaften gedeckt halbieren kassenmäßig operativ summieren verbuchen verringern

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Fehlbetrag‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Für 2002 erwartet er einen Fehlbetrag von 350 Millionen Euro.
Der Tagesspiegel, 21.03.2002
Die Fehlbeträge in den neuen Ländern summierten sich allein 1996 auf 150 Millionen DM.
Süddeutsche Zeitung, 19.12.1997
Die Lufthansa fliegt im Inland einen Fehlbetrag von 350 Millionen Mark ein.
Der Spiegel, 07.09.1992
Dollar entstehe ein Fehlbetrag, der von den Besatzungsmächten getragen werden müsse.
o. A.: 1949. In: Overresch, Manfred u. Saal, Friedrich Wilhelm (Hgg.) Deutsche Geschichte von Tag zu Tag 1918-1949, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1986], S. 20090
Das Haushaltsjahr 1930 schließt mit einem Fehlbetrag von 1190 Mill.
o. A.: 1930. In: Overresch, Manfred u. Saal, Friedrich Wilhelm (Hgg.) Deutsche Geschichte von Tag zu Tag 1918-1949, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1982], S. 7954
Zitationshilfe
„Fehlbetrag“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Fehlbetrag>, abgerufen am 17.02.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Fehlbesetzung
fehlbesetzen
Fehlbelegungsabgabe
Fehlbelegung
Fehlbeleger
Fehlbewertung
Fehlbildung
Fehlbildungssyndrom
Fehlbitte
fehlbitten