Fehlbuchung, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Fehlbuchung · Nominativ Plural: Fehlbuchungen
WorttrennungFehl-bu-chung (computergeneriert)
Wortzerlegungfehlen2Buchung

Typische Verbindungen
computergeneriert

Eingeständnis Milliardenhöhe belaufen eingestehen einstehen vermeiden

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Fehlbuchung‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Das entspricht genau dem Volumen der kürzlich bekannt gewordenen Fehlbuchung.
Die Zeit, 06.02.2012, Nr. 06
Bei einer der regelmäßig stattfindenden Überprüfungen der Verwaltung habe man Fehlbuchungen festgestellt.
Süddeutsche Zeitung, 25.10.1997
Aus niederländischen Branchenkreisen verlautete, die drei gefeuerten Manager sollen angeblich gemeinsam versucht haben, das fatale System der Fehlbuchungen so lange wie möglich zu vertuschen.
Die Welt, 13.04.2004
Erst Wirtschaftsprüfer fanden das Geld wieder - trotz weit über 600 Fehlbuchungen.
Bild, 29.04.1999
Ein anderer Kunde berichtete von einer Fehlbuchung, deren Betrag aus den Ziffern seiner Geheimnummer gebildet worden war.
C't, 1999, Nr. 9
Zitationshilfe
„Fehlbuchung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Fehlbuchung>, abgerufen am 14.12.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
fehlbitten
Fehlbitte
Fehlbildungssyndrom
Fehlbildung
Fehlbewertung
Fehldeutung
Fehldiagnose
Fehldisposition
Fehldruck
Fehleinkauf