Fehlernährung, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Fehlernährung · Nominativ Plural: Fehlernährungen · wird selten im Plural verwendet
WorttrennungFehl-er-näh-rung
Wortzerlegungfehl-Ernährung
DWDS-Vollartikel, 2014

Bedeutung

den körperlichen Erfordernissen nicht im notwendigen Maße gerecht werdende Nahrungszufuhr; Mangelernährung mit gesundheitlichen Folgen
Synonym zu Mangelernährung
Beispiele:
Gefährlich aber ist immer noch eines: unvorbereitet alle tierischen Lebensmittel vom Speiseplan zu streichen. Fehlernährung ist, bei Kindern wie bei Erwachsenen, eine häufige Folge. [Die Zeit, 04.11.2013, Nr. 44]
[…] lassen Sie sich auf keine Wunderkuren oder Blitz-Schlankheitspläne ein. Sie bergen […] die Gefahr ernstlicher gesundheitlicher Schäden und verhängnisvoller Fehlernährungen (= falscher Formen der Ernährung) […]. [Schönfeldt, Sybil, Leichte schnelle Küche, Hamburg: Litten 1978, S. 28]
Durch mangelhafte Zahnpflege, durch Fehlernährung (Mangel an Vitamin C), durch Allgemeinerkrankungen und andere Ursachen können Zahnfleisch und Zahnbett erkranken. [Bundesverband d.dt. Standesbeamten e.V. (Hg.), Hausbuch für die deutsche Familie, Frankfurt a.M.: Verl. f. Standesamtwesen 1956, S. 99]
übertragen […] Dauerfernsehen sei eine Art geistige und seelische Fehlernährung. […] [Die Zeit, 31.8.2006, Nr. 36]
Kollokationen:
in Präpositionalgruppe/-objekt: die Folgen von Fehlernährung
in Koordination: Bewegungsmangel und Fehlernährung; Übergewicht und Fehlernährung

Typische Verbindungen
computergeneriert

Alkohol Bewegungsmangel Folge Ursache Übergewicht

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Fehlernährung‹.

Zitationshilfe
„Fehlernährung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Fehlernährung>, abgerufen am 21.11.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
fehlernähren
Fehlermeldung
fehlerlos
Fehlerlinguistik
Fehlerkorrektur
Fehlerpunkt
Fehlerquelle
Fehlerquote
Fehlerrechnung
Fehlerspeicher