Fehlerquote, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Fehlerquote · Nominativ Plural: Fehlerquoten
WorttrennungFeh-ler-quo-te (computergeneriert)
WortzerlegungFehlerQuote

Typische Verbindungen
computergeneriert

Abspiel Angriff Passspiel Prognose Prozent Umfrage Verringerung angeben ansteigen aufweisen betragen beträchtlich durchschnittlich erhöhen erhöht festgestellt gering gewiss hoch liegen minimal minimieren niedrig reduzieren senken sinken statistisch steigen verringern üblich

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Fehlerquote‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Manche Forscher hielten die vermeintliche Fehlerquote beim Imitieren nur für eine Interpretation der beobachtenden Wissenschaftler.
Die Zeit, 12.06.2012, Nr. 13
Je leiser sie spricht, um so kleiner ist die hörbare Fehlerquote.
Der Tagesspiegel, 20.04.2004
Und ein höheres Risiko bedeutet natürlich auch eine höhere Fehlerquote.
Bild, 31.08.2000
Nun hat sie Lust, sie mit geringer Fehlerquote zu sprechen.
Die Welt, 24.04.1999
Sie haben nicht gelernt, wie man motiviert und Fehlerquoten senkt.
Der Spiegel, 05.02.1996
Zitationshilfe
„Fehlerquote“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Fehlerquote>, abgerufen am 15.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Fehlerquelle
Fehlerpunkt
Fehlernährung
fehlernähren
Fehlermeldung
Fehlerrechnung
Fehlerspeicher
Fehlersuche
fehlertolerant
Fehlertoleranz