Fehlerursache, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Fehlerursache · Nominativ Plural: Fehlerursachen
WorttrennungFeh-ler-ur-sa-che
WortzerlegungFehlerUrsache

Typische Verbindungen
computergeneriert

häufig

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Fehlerursache‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Einsätze seien erst wieder nach Beseitigung der Fehlerursache möglich, hieß es.
Die Welt, 09.07.2004
Sehr viele Fehlerursachen lassen sich mit einfachen Mitteln zumindest lokalisieren, wenn nicht gleich ausmerzen.
C't, 1997, Nr. 16
Offenbar aber hat etwas im Prognosemodell von VNS nicht gestimmt, das Unternehmen selbst sucht derzeit die Fehlerursache.
Süddeutsche Zeitung, 10.11.2000
Pannenhelfer und freie Werkstätten hatten deshalb keine Chance, Fehlerursachen auszulesen.
Der Tagesspiegel, 21.08.2004
Statt die Lernenden beim aktiven Nachvollziehen zu unterstützen und die "richtige" Fehlerursache im Gespräch zu beheben, setzten die meisten Mathelehrer auf den altbekannten Paukerstil.
Die Zeit, 15.04.1996, Nr. 16
Zitationshilfe
„Fehlerursache“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Fehlerursache>, abgerufen am 24.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Fehlertoleranz
fehlertolerant
Fehlersuche
Fehlerspeicher
Fehlerrechnung
Fehlerzahl
Fehlfabrikat
Fehlfarbe
Fehlfunktion
Fehlgang