Fehlinvestition, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Fehlinvestition · Nominativ Plural: Fehlinvestitionen
Worttrennung Fehl-in-ves-ti-ti-on
Wortzerlegung fehlen2 Investition
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

besonders Wirtschaft
a)
unwirtschaftliche Investition
b)
umgangssprachlich Gegenstand einer unwirtschaftlichen Investition

Thesaurus

Synonymgruppe
Fehlinvestition  ●  Flop  ugs.
Assoziationen
Synonymgruppe
Fehlinvestition · unsinnige Geldausgabe  ●  Schade um das schöne Geld!  ugs., kommentierend · rausgeschmissenes Geld (sein)  ugs.
Assoziationen

Typische Verbindungen zu ›Fehlinvestition‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Fehlinvestition‹.

Verwendungsbeispiele für ›Fehlinvestition‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Das war die größte Fehlinvestition von Zeit, die ich in meinem ganzen Leben getätigt habe. [Die Zeit, 11.01.2010, Nr. 02]
Eine Fehlinvestition können auch wir uns nicht erlauben «, sagt er. [Die Zeit, 25.08.2005, Nr. 35]
So massiv der Einsatz ist, so massiv sind auch die Fehlinvestitionen. [Die Zeit, 01.04.1977, Nr. 14]
Das sind fraglos Fehlinvestitionen; die Frage ist nur, wie man sie verhindern kann. [Die Zeit, 01.05.1970, Nr. 18]
Auch hier muß man sich aber im Interesse eines dauerhaften Wachstums vor Fehlinvestitionen hüten. [Die Zeit, 21.07.1967, Nr. 29]
Zitationshilfe
„Fehlinvestition“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Fehlinvestition>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Fehlinterpretation
Fehlinformation
Fehlhaltung
Fehlgriff
Fehlgewicht
Fehlkalkulation
Fehlkauf
Fehlkonstruktion
Fehlleistung
Fehlleitung