Fehlproduktion, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Fehlproduktion · Nominativ Plural: Fehlproduktionen
Aussprache [ˈfeːlpʀodʊkˌʦi̯oːn]
Worttrennung Fehl-pro-duk-ti-on
Wortzerlegung  fehl- Produktion

letzte Änderung:

Thesaurus

Synonymgruppe
Ausschuss · Fehldrucke · Fehlproduktion · Schrott  ●  Makulatur (Druckwesen)  fachspr.
Oberbegriffe
Assoziationen

Verwendungsbeispiele für ›Fehlproduktion‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Der "blaue Emil" ging vor 91 Jahren als Fehlproduktion vom Band.
Die Welt, 22.11.2000
Mit Notebooks sind solche Fehlproduktionen jedoch nicht zum Verkauf gelangt.
C't, 1996, Nr. 10
Die neuen Euro-Münzen waren noch nicht einmal gültig, da tauchten schon die ersten Fehlproduktionen auf.
Süddeutsche Zeitung, 22.03.2002
So wollte er dartun, daß vor allem das Großkapital Fehlproduktionen erzeuge und diese Produkte zuweilen gar vernichte.
Die Zeit, 27.10.1972, Nr. 43
Der Stromausfall führte außer zu Produktionsausfällen auch zu Fehlproduktionen und Beschädigungen kostspieliger Produktionsautomaten.
Archiv der Gegenwart, 2001 [1987]
Zitationshilfe
„Fehlproduktion“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Fehlproduktion>, abgerufen am 20.10.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Fehlplanung
Fehlpass
Fehlordnung
Fehlmenge
Fehlmeldung
Fehlprognose
Fehlrechnung
Fehlschaltung
Fehlschicht
fehlschießen