Fehlrechnung, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
Aussprache
WorttrennungFehl-rech-nung
Wortzerlegungfehlen2Rechnung
eWDG, 1967

Bedeutung

siehe auch Fehlplanung

Typische Verbindungen zu ›Fehlrechnung‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

verhängnisvoll

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Fehlrechnung‹.

Verwendungsbeispiele für ›Fehlrechnung‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Ähnliche Fehlrechnungen ergeben sich aber auch bei der allgemeinen Rentenversicherung.
Die Zeit, 19.04.1968, Nr. 16
In dieser Fehlrechnung liegt die eigentliche Ursache der derzeitigen Krise.
Die Zeit, 30.03.1962, Nr. 13
Dass kein Unternehmenschef einer derart offenkundigen Fehlrechnung sein Plazet gibt, liegt auf der Hand.
Süddeutsche Zeitung, 16.09.1999
Daß die britische Rechnung eine Fehlrechnung ist, hat der bisherige Verlauf des Krieges erwiesen.
Archiv der Gegenwart, 2001 [1943]
Er wies damit Berichte und Äußerungen zurück, nach denen das Ministerium Fehlrechnungen oder einen "Zahlensalat" vorgelegt habe.
Die Welt, 11.03.1999
Zitationshilfe
„Fehlrechnung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Fehlrechnung>, abgerufen am 22.02.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Fehlprognose
Fehlplanung
Fehlpaß
Fehlordnung
Fehlmenge
Fehlschicht
fehlschießen
Fehlschlag
fehlschlagen
Fehlschluss