Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Fehlrechnung, die

Grammatik Substantiv (Femininum)
Aussprache 
Worttrennung Fehl-rech-nung
Wortzerlegung fehlen2 Rechnung
eWDG

Bedeutung

siehe auch Fehlplanung

Typische Verbindungen zu ›Fehlrechnung‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Fehlrechnung‹.

Verwendungsbeispiele für ›Fehlrechnung‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Ähnliche Fehlrechnungen ergeben sich aber auch bei der allgemeinen Rentenversicherung. [Die Zeit, 19.04.1968, Nr. 16]
In dieser Fehlrechnung liegt die eigentliche Ursache der derzeitigen Krise. [Die Zeit, 30.03.1962, Nr. 13]
Nach dieser Fehlrechnung habe es für ihn keinen anderen Ausweg mehr gegeben. [Die Zeit, 04.01.1954, Nr. 01]
Einen Tag später, am Freitag, wird eine neue Fehlrechnung aus dem Arbeitsministerium bekannt. [Die Zeit, 07.09.1990, Nr. 37]
Prompt sprach Katzer von einer Fehlrechnung um 20 Milliarden Mark bis 1973. [Die Zeit, 02.10.1970, Nr. 40]
Zitationshilfe
„Fehlrechnung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Fehlrechnung>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Fehlprognose
Fehlproduktion
Fehlplanung
Fehlpass
Fehlordnung
Fehlschaltung
Fehlschicht
Fehlschlag
Fehlschluss
Fehlschreibung