Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Fehlstart, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum)
Aussprache 
Worttrennung Fehl-start
Wortzerlegung fehlen2 Start
eWDG

Bedeutungen

1.
Sport Start, bei dem ein oder mehrere Teilnehmer die Startlinie vor dem Startzeichen überschreiten
Beispiel:
nach zwei Fehlstarts wurde der Läufer disqualifiziert
2.
Technik
Beispiel:
der Fehlstart (= missglückte Start) eines Flugzeuges, einer Rakete

Thesaurus

Sport
Synonymgruppe
Fehlstart · Frühstart

Typische Verbindungen zu ›Fehlstart‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Fehlstart‹.

Verwendungsbeispiele für ›Fehlstart‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Dort wurde in den letzten Jahren offenbar geschludert, die Fehlstarts häufen sich. [o. A.: Raumfahrt. In: Bild der Wissenschaft auf CD-ROM, Stuttgart: Dt. Verl.-Anst. 1998 [1997]]
Aber viel stärker getroffen hat uns der Fehlstart im Mai letzten Jahres. [Die Zeit, 06.03.1987, Nr. 11]
Für Haar ist der Fehlstart damit bereits zu diesem Zeitpunkt perfekt. [Süddeutsche Zeitung, 27.04.2004]
Sie war damit nur um fünf Tausendstel von einem Fehlstart entfernt. [Süddeutsche Zeitung, 16.09.2002]
Das Vertrauen in die sportliche Leitung ist trotz des Fehlstarts groß. [Süddeutsche Zeitung, 21.09.2001]
Zitationshilfe
„Fehlstart“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Fehlstart>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Fehlsprung
Fehlspekulation
Fehlsichtigkeit
Fehlschuss
Fehlschreibung
Fehlstelle
Fehlstellung
Fehlsteuerung
Fehlstunde
Fehltritt