Fehlverhalten, das

GrammatikSubstantiv (Neutrum)
Aussprache
WorttrennungFehl-ver-hal-ten
Wortzerlegungfehlen2Verhalten
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

den gesellschaftlichen Normen widersprechendes Verhalten

Thesaurus

Synonymgruppe
Fehlverhalten · ↗Flegelhaftigkeit(en) · ↗Ungezogenheit(en) · schlechtes Betragen · unzivilisiertes Benehmen · unzivilisiertes Verhalten  ●  schlechtes Benehmen  Hauptform · (ein) Benehmen wie eine offene Hose  ugs. · ↗Ungebührlichkeit(en)  geh. · ↗Ungehörigkeit(en)  geh. · kein Benehmen  ugs. · keine Art (und Weise)!  ugs.
Assoziationen
  • Entgleisung · ↗Fauxpas · ↗Geschmacklosigkeit · ↗Pietätlosigkeit · ↗Respektlosigkeit · ↗Tabubruch · ↗Taktlosigkeit · ↗Ungehörigkeit
  • Chuzpe · ↗Dreistigkeit · ↗Frechheit · ↗Impertinenz · ↗Respektlosigkeit · ↗Unbescheidenheit · ↗Unverschämtheit  ●  (etwas) geht auf keine Kuhhaut  ugs.
  • (ein) starkes Stück · ↗(eine) Frechheit · ↗(eine) Unverschämtheit · (etwas) spottet jeder Beschreibung · ↗dreist · ↗haarsträubend · hagebüchen · ↗hanebüchen · jeder Beschreibung spotten · ↗skandalträchtig · ↗unerhört · ↗unglaublich · ↗unsäglich · ↗unverschämt  ●  nichts für schwache Nerven  übertreibend · (da) bleibt einem die Spucke weg  ugs., fig. · (da) hört sich doch alles auf!  ugs. · (das ist) der Gipfel der Unverschämtheit  ugs. · (das) schlägt dem Fass den Boden aus!  ugs. · (das) schlägt dem Fass die Krone ins Gesicht  ugs., scherzhaft-ironisch, salopp · (das) setzt dem ganzen die Krone auf!  ugs. · (dazu) fällt einem nichts mehr ein  ugs. · (ein) dicker Hund  ugs., fig. · (eine) Zumutung!  ugs. · (etwas) geht auf keine Kuhhaut  ugs. · also so etwas!  ugs. · ↗bodenlos  ugs. · das Allerletzte  ugs. · das Letzte  ugs. · das ist (ja wohl) die Höhe!  ugs. · heftig!  ugs. · ja gibt's denn sowas!?  ugs. · kaum zu fassen  ugs. · man fasst es nicht!  ugs. · nicht zu fassen  ugs., Hauptform · ↗unmöglich  ugs.
  • (absolut) daneben sein · (ein) (absolutes) No-go sein · (ein) Fauxpas sein · (etwas/sowas) tut man einfach nicht · (sich) nicht gehören · ins Fettnäpfchen treten · nicht angebracht sein · tabu sein · unangebracht sein · ungehörig sein · unschicklich sein  ●  (etwas) geht gar nicht  ugs. · (etwas) nicht bringen können  ugs.
  • Anstandsregel · ↗Benimmregel · ↗Verhaltensregel · ↗Verhaltensvorschrift  ●  Normenkatalog  fachspr., fig.
  • (sich) danebenbenehmen · aus der Rolle fallen · ↗entgleisen · kein Benehmen haben · keine Manieren haben · keine gute Kinderstube genossen haben · keinen Benimm haben  ●  (sich) schlecht benehmen  Hauptform · (die) Sau rauslassen  ugs. · (ein) Benehmen wie eine offene Hose haben  ugs. · (sich) benehmen wie die Axt im Walde  ugs. · Benehmen ist Glückssache (, und Glück hat man selten).  ugs. · ↗herumpoltern  ugs. · jegliche Manieren vermissen lassen  geh. · kein Benimm!  ugs. · null Erziehung haben  ugs., jugendsprachlich, Jargon · ↗prollen  ugs. · rumprollen  ugs.
  • Flegelei · ↗Flegelhaftigkeit · ↗Grobheit · Krawallmacherei · ↗Pöbelei · ↗Rowdytum · ↗Rüpelei · ↗Rüpelhaftigkeit · provokantes Auftreten
  • Unart · ↗Untugend · schlechte Angewohnheit · schlechte Gewohnheit

Typische Verbindungen
computergeneriert

Ahndung Anhaltspunkt Eingeständnis Verkehrsteilnehmer ahnden bestrafen eingestehen einstehen eklatant entschuldigen etwaig fahrlässig gravierend grob individuell krass lohnpolitisch menschlich nachgewiesen nachweisen polizeilich relevant sanktionieren schuldhaft schwerwiegend sexuell vertuschen vorsätzlich wissenschaftlich ärztlich

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Fehlverhalten‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Denn darauf ist vor allem mutmaßliches Fehlverhalten von Beamten dokumentiert.
Der Tagesspiegel, 16.01.2002
Sie stuften meinen Fall auf ein "Fehlverhalten" herunter, dafür musste ich mich schuldig bekennen und tausend Dollar bezahlen - war aber sofort frei.
Süddeutsche Zeitung, 04.01.2002
Ich begreife mein Fehlverhalten bis auf den heutigen Tag nicht.
Morgner, Irmtraud: Leben und Abenteuer der Trobadora Beatriz nach Zeugnissen ihrer Spielfrau Laura, Berlin: Aufbau-Verl. 1974, S. 979
Wenn sie es auch manchmal vielleicht in ihrem Kreise schwer haben würden, werde ihr Fehlverhalten jedenfalls staatlicherseits keine Folgen haben.
Nr. 24: Gespräch Seiters mit Krolikowski vom 18. August 1989. In: Deutsche Einheit, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1989], S. 6152
Sie müssen dann vielleicht einen Mitarbeiter zu einer ungeliebten Arbeit veranlassen, von einem Ziel überzeugen oder für ein Fehlverhalten kritisieren.
Kellner, Hedwig: Das geheime Wissen der Personalchefs, Frankfurt a. M.: Eichborn 1998, S. 85
Zitationshilfe
„Fehlverhalten“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Fehlverhalten>, abgerufen am 18.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Fehlurteil
Fehltritt
fehltreten
Fehlstunde
Fehlsteuerung
Fehlversuch
Fehlwurf
Fehlzeit
Fehlzündung
Fehn