Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.
Bitte unterstützen Sie das Projekt mit Ihrer Teilnahme an unserer aktuellen Umfrage!

Feinchemikalie, die

Grammatik Substantiv (Femininum)
Aussprache 
Worttrennung Fein-che-mi-ka-lie
eWDG

Bedeutung

besonders reine Chemikalie

Typische Verbindungen zu ›Feinchemikalie‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Feinchemikalie‹.

Verwendungsbeispiele für ›Feinchemikalie‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

BTP ist es in den letzten Jahren gelungen, sich als Hersteller von Feinchemikalien für Pharmafirmen zu etablieren. [Die Welt, 22.01.2000]
Die profitablen Feinchemikalien machen bei ihr nur zehn Prozent des Umsatzes aus. [Die Welt, 22.01.2000]
Jetzt gilt es "nur noch", Feinchemikalien zum Medikament zu verarbeiten und das fertige Produkt zu vermarkten. [Die Zeit, 20.08.2001, Nr. 34]
Wenig erfreulich verlief auch das Geschäft mit Vitaminzusätzen und Feinchemikalien. [Süddeutsche Zeitung, 01.03.2001]
In den Bereichen Vitamine und Feinchemikalien sind die Verkäufe um drei Prozent gesunken. [Süddeutsche Zeitung, 17.04.2002]
Zitationshilfe
„Feinchemikalie“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Feinchemikalie>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Feinbäckerei
Feinbäcker
Feinbrot
Feinbrand
Feinblechwalzwerk
Feind
Feindberührung
Feindbild
Feindeinwirkung
Feindesgebiet