Feind, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Feind(e)s · Nominativ Plural: Feinde
Aussprache
Wortbildung mit ›Feind‹ als Erstglied: ↗Feindeshand · ↗Feindesland · ↗Feindesmacht · ↗Feindflug · ↗Feindgebiet · ↗Feindideologie · ↗Feindin · ↗Feindpropaganda · ↗Feindsender · ↗feindlich · ↗feindselig · ↗feindwärts
 ·  mit ›Feind‹ als Letztglied: ↗Ehefeind · ↗Erbfeind · ↗Erzfeind · ↗Frauenfeind · ↗Fraßfeind · ↗Fressfeind · ↗Freundfeind · ↗Friedensfeind · ↗Glaubensfeind · ↗Hauptfeind · ↗Klassenfeind · ↗Kulturfeind · ↗Kunstfeind · ↗Landesfeind · ↗Lieblingsfeind · ↗Menschenfeind · ↗Staatsfeind · ↗Todfeind · ↗Vaterlandsfeind · ↗Verfassungsfeind · ↗Volksfeind · ↗Weiberfeind
 ·  mit ›Feind‹ als Grundform: ↗befeinden · ↗feind · ↗verfeinden
Duden GWDS, 1999

Bedeutungen

1.
a)
jmd., dessen (persönliches) Verhältnis zu einer bestimmten anderen Person durch Feindschaft bestimmt ist
b)
jmd., dessen Verhalten den Interessen einer bestimmten Gruppe von Menschen zuwiderläuft, der für diese Gruppe eine Bedrohung darstellt
2.
a)
Angehöriger einer feindlichen Macht, feindlicher Soldat
b)
feindliche Macht
c)
feindliche Truppen
3.
jmd., der etw. entschieden bekämpft
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

Feind · anfeinden · verfeinden · feindlich · Feindschaft · feindselig · Feindseligkeit
Feind m. ‘Gegner, Widersacher’. In ahd. fīant, fījant (8. Jh.), mhd. vīant, vīent, vīnt, asächs. fīand, mnd. vīent, mnl. vīant, nl. vijand, aengl. fēond, engl. fiend, anord. fjāndi ‘Feind, Teufel’, schwed. fiende, got. fijands, germ. *fijand- liegt (wie bei ↗Freund, ↗Heiland, s. d.) ein erstarrtes, substantiviertes Part. Präs. vor, dessen zugehöriges Verb in ahd. fīēn ‘hassen, verabscheuen’ (8. Jh.), aengl. fēogan, anord. fjā, got. fijan begegnet, danach aber nicht erhalten ist. Mit den Verwandten aind. pī́yati ‘schmäht, tadelt, beschimpft’, griech. pḗma (πῆμα) ‘Verderben, Leid’, lat. paene ‘beinahe, fast, ganz und gar’ (ursprünglich Neutrum des Adjektivs *pēnis ‘beschädigt, mangelhaft’) ist von einer Wurzel ie. *pē(i)-, *pī- ‘weh tun, beschädigen, schmähen’ auszugehen. anfeinden Vb. ‘angreifen (mit Worten)’ (15. Jh.), zu einem im 17. Jh. verlorengegangenen Infinitiv spätmhd. vīnden, nhd. feinden, wozu auch verfeinden Vb. ‘feind werden’ (17. Jh.). feindlich Adj. ‘gegnerisch’, ahd. fīantlīh (um 1000), mhd. vīentlich, vīntlich. Feindschaft f. ‘Gegnerschaft’, ahd. fīantscaf (8. Jh.), -scaft (um 1000) ‘Feindseligkeit, Haß, Zwist’, mhd. vī(e)ntschaft. feindselig Adj. ‘feindlich gesinnt, gehässig’ (15. Jh.). Feindseligkeit f. ‘feindliche Gesinnung, Gehässigkeit’ (16. Jh.).

Thesaurus

Politik
Synonymgruppe
Antagonist · Feind · ↗Gegenspieler · ↗Gegner · ↗Konkurrent · ↗Konterpart · ↗Kontrahent · ↗Neinsager · ↗Opponent · ↗Rivale · ↗Widerpart · ↗Widersacher  ●  ↗Frondeur  franz. · ↗Sparringspartner  fig.
Oberbegriffe
Unterbegriffe
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Demokratie Feigheit Feind Freiheit Freund Islam Kampf Menschheit Sozialismus angreifen arg bekämpfen besiegen betrachten bös erbittert erklärt gefährlich gemeinsam geschworen inner lieb mächtig natürlich potentiell schlimm unsichtbar zionistisch zufügen äußer

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Feind‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Er hat keine einzelnen Feinde mehr, die hat er aus dem Weg geräumt.
Der Spiegel, 16.01.1989
Sie waren es gewohnt, den Feind jahrelang überlisten zu müssen, sie haben Übung.
konkret, 1981
Außerhalb der schützenden Gruppe fallen viele von ihnen Feinden zum Opfer.
Natzmer, Gert von: Tierstaaten und Tiergesellschaften, Berlin: Safari-Verl. 1967, S. 158
Der oströmische Feind, eben noch besiegt, stand im Herzen des persischen Reiches.
Altheim, Franz: Das alte Iran. In: Propyläen Weltgeschichte, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1962], S. 24426
Wenn man schweigt, nachdem man angegriffen worden ist, ermutigt man das Herz des Feindes.
Wilson, John A.: Ägypten. In: Propyläen Weltgeschichte, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1961], S. 6123
Zitationshilfe
„Feind“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Feind>, abgerufen am 16.12.2018.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Feinchemikalie
Feinbrot
Feinbrand
Feinblechwalzwerk
Feinblech
Feindberührung
Feindbild
Feindeinwirkung
Feindeshand
Feindeslager