Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.
Bitte unterstützen Sie das Projekt mit Ihrer Teilnahme an unserer aktuellen Umfrage!

Feindbild, das

Grammatik Substantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Feindbild(e)s · Nominativ Plural: Feindbilder
Worttrennung Feind-bild
Wortzerlegung Feind Bild
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

Vorstellung von einer Person oder Sache als von einem Feind, Gegner, als von etwas Feindlichem, Bedrohlichem

Thesaurus

Synonymgruppe
Feindbild · Sündenbock  ●  Zielscheibe  fig. · (ein) Böser  ugs. · Arsch vom Dienst  derb · Buhmann  ugs.
Oberbegriffe
Assoziationen
  • (nur) benutzt werden · (sich) benutzen lassen · ausgenutzt werden · herhalten müssen (für) · instrumentalisiert werden · missbraucht werden  ●  vor jemandes Karren gespannt werden  fig. · (nur) ein billiges Werkzeug sein (für)  ugs., variabel
  • abkanzeln · ausschimpfen · beleidigen · entwerten · entwürdigen · herabsetzen · herabwürdigen · niedermachen  ●  (he)runtermachen  ugs. · (he)runterputzen  ugs. · abqualifizieren  ugs. · absauen  derb · anmachen  ugs. · anmotzen  ugs. · anpampen  ugs. · anpöbeln  ugs. · diffamieren  geh. · schimpfen  ugs. · zur Sau machen  derb, fig. · zur Schnecke machen  ugs., fig. · zusammenstauchen  ugs.
  • Strolch  ●  Bösling  selten · böser Bube  scherzhaft-ironisch
  • Hauptschuldiger · Hauptverantwortlicher  ●  (*der*) Bösewicht (schlechthin)  ugs.
  • (das) geborene Opfer · Mobbingopfer  ●  (jemandes) Fußabtreter  fig. · Zielscheibe  fig. · Arsch vom Dienst  derb · Opfer  ugs., jugendsprachlich · Prügelknabe  ugs., Hauptform · Schlagball  ugs. · Watschenmann  ugs. · immer auf die Kleinen!  ugs., Spruch, scherzhaft-ironisch · mit mir kann man's ja machen  ugs., Spruch
  • (eine) Verantwortung loswerden (an) · (etwas) auf jemandem abladen · (jemandem) den schwarzen Peter zuschieben · (jemandem) die Schuld für etwas zuschanzen · (jemandem) die Schuld in die Schuhe schieben · (jemandem) die Schuld zuschieben · (jemandem) die Verantwortung für etwas aufhalsen · (jemandem) die Verantwortung für etwas zuschieben · (teils ungerechtfertigterweise) für etwas verantwortlich machen
  • Backpfeifengesicht  ugs. · Gesicht wie ein Feuermelder  ugs. · Gesicht zum Reinschlagen  ugs. · Ohrfeigengesicht  ugs. · so ein Gesicht kann nur eine Mutter lieben  ugs., Sprichwort
  • (etwas) zu verantworten haben · Schuld sein (an)  ●  (auf jemandes) Mist gewachsen (sein)  ugs., fig. · (etwas) verzapft haben  ugs. · auf jemandes Kappe gehen  ugs.
  • kleiner Teufel · missratene Tochter · missratener Sohn  ●  (das) schwarze Schaf der Familie  fig. · (freches) Luder  weibl. · Enfant terrible  geh., franz. · Rabenaas  ugs., fig. · Satansbraten  ugs.

Typische Verbindungen zu ›Feindbild‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Feindbild‹.

Verwendungsbeispiele für ›Feindbild‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Aber es geht ihm um mehr, um die Ursachen des Mordens, um die Feindbilder. [Alt, Franz: Liebe ist möglich, München: Piper 1985, S. 91]
Aggressives Verhalten – so unverbindlich wie konkret abrufbar – erfüllt die gleiche Funktion wie seinerzeit das Feindbild. [Kroner, Bernhard: Friedensforschung. In: Asanger, Roland u. Wenninger, Gerd (Hgg.) Handwörterbuch Psychologie, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1980], S. 6113]
Auch dort scheint mancher dringend eines frischen Feindbildes zu bedürfen. [Die Zeit, 02.06.1999, Nr. 23]
Heute dagegen kennzeichnen die früheren Feindbilder bizarrerweise den couragierten Kritiker im positiven Sinne. [Die Zeit, 29.04.1998, Nr. 19]
Wir dürfen nicht den Fehler machen, den Islam zum Feindbild zu erklären. [Archiv der Gegenwart, 2001 [1995]]
Zitationshilfe
„Feindbild“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Feindbild>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Feindberührung
Feind
Feinchemikalie
Feinbäckerei
Feinbäcker
Feindeinwirkung
Feindesgebiet
Feindeshand
Feindeslager
Feindesland