Feingeist, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
WorttrennungFein-geist (computergeneriert)
WortzerlegungfeinGeist1
Wortbildung mit ›Feingeist‹ als Erstglied: ↗feingeistig

Thesaurus

Synonymgruppe
gebildeter, kultivierter, empfindsamer Mensch  ●  Feingeist  ugs.
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Charme intellektuell sensibel Ästhet

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Feingeist‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Ihre wahre Kraft erlangen die Barbaren durch die kooperierenden Feingeister.
Süddeutsche Zeitung, 28.06.2003
Wo finden Sie einen finsteren Feingeist, der noch kleinbürgerlicher ist als Sie selbst?
Die Zeit, 01.11.1996, Nr. 45
Und obwohl die deutsche Version daraufhin mächtig entschärft wurde, haben Kinder und Feingeister in diesem Film trotzdem nichts zu suchen.
Bild, 18.11.2004
Letztere galt als fortschrittlich, der rabiate Judenhaß aber war den Feingeistern eine kulturelle Verfehlung.
konkret, 1998
Ihre einzige Zuflucht bot der Schutz durch solche Männer, die genauso stark wie die Grobiane waren, sich den Frauen gegenüber aber als zartsinnige Feingeister benahmen.
Schwanitz, Dietrich: Männer, Frankfurt a. M.: Eichborn 2001, S. 27
Zitationshilfe
„Feingeist“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Feingeist>, abgerufen am 13.12.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Feingehalt
feingegliedert
Feingefühl
Feingebäck
feingeädert
feingeistig
feingemahlen
feingeschliffen
feingeschnitten
feingeschwungen