Feldküche, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
Aussprache
WorttrennungFeld-kü-che (computergeneriert)
WortzerlegungFeldKüche
eWDG, 1967

Bedeutung

Militär fahrbare Küche, Gulaschkanone
Beispiel:
Im Schloßhof hielt eine motorisierte, dampfende Feldküche [GrassBlechtrommel285]

Thesaurus

Militär
Synonymgruppe
Feldkochherd · Feldküche  ●  ↗Gulaschkanone  ugs.
Oberbegriffe

Typische Verbindungen
computergeneriert

Decke Eintopf Zelt einrichten kochen versorgen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Feldküche‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

An einer Stelle, die vom Gegner nicht einzusehen war, erwartete uns unsere Feldküche.
Harig, Ludwig: Ordnung ist das ganze Leben, München u. a.: Hanser 1987 [1986], S. 76
Nach einigem Hin und Her versprachen sie, eine Feldküche zu schicken.
Renn, Ludwig [d. i. Vieth v. Golßenau, Arnold Friedrich]: Krieg - Nachkrieg, Berlin: Aufbau-Verl. 1951 [1930], S. 397
Wir holten an der Feldküche Kaffee und sollten noch ein paar Stunden ruhen.
Renn, Ludwig [d. i. Vieth v. Golßenau, Arnold Friedrich]: Krieg - Nachkrieg, Berlin: Aufbau-Verl. 1951 [1928], S. 51
Wie wäre es, wenn wir unsere Feldküche hier installierten und ganz dablieben?
Süddeutsche Zeitung, 24.12.2004
Die Verpflegung aus der Feldküche gucken wir gar nicht mehr an.
Die Welt, 25.04.2005
Zitationshilfe
„Feldküche“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Feldküche>, abgerufen am 10.12.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Feldkorb
Feldkaplan
Feldkamille
Feldjägertruppe
Feldjäger
Feldkümmel
Feldlager
Feldlazarett
Feldlerche
Feldlinie