Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Felsblock, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum)
Nebenform Felsenblock
Aussprache 
Worttrennung Fels-block ● Fel-sen-block
Wortzerlegung Fels Block, Felsen Block
eWDG

Bedeutung

Beispiel:
wir mussten über große Felsblöcke klettern

Thesaurus

Synonymgruppe
Geologie
Synonymgruppe
Fels · Felsblock · Felsen · Gestein · Klippe

Typische Verbindungen zu ›Felsblock‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Felsblock‹.

Schatten gewaltig grau grosse grossen hinaufwälzen mächtig riesig türmen

Verwendungsbeispiele für ›Felsblock‹, ›Felsenblock‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

In der Nähe befindet sich der »Garten der Götter«, eine besonders auffallende Gruppe jener einzelnen Felsblöcke. [Ostwald, Wilhelm: Lebenslinien. Eine Selbstbiographie, 3 Teile. In: Simons, Oliver (Hg.), Deutsche Autobiographien 1690 – 1930, Berlin: Directmedia Publ. 2004 [1927], S. 39464]
Sie lagen alle, den Tönen nach geordnet, auf einem Felsblock, und ich vergnügte mich viel mit ihnen. [Christ, Lena: Mathias Bichler. In: Deutsche Literatur von Frauen, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1914], S. 17089]
Nach jedem seiner knappen Sätze schwingt er den Hammer und knallt ihn auf den Felsblock. [Die Zeit, 22.08.2011, Nr. 34]
Die Scheibe des Mondes steigt über den fernen schwarzen Felsblock. [Die Zeit, 03.11.1989, Nr. 45]
Wie konnte es gelingen, die schweren politischen Felsblöcke so rasch aus dem Wege zu räumen? [Die Zeit, 15.09.1972, Nr. 37]
Zitationshilfe
„Felsblock“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Felsblock>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Felsbirne
Felsbild
Felsbank
Felsabsturz
Felsabschuss
Felsbollwerk
Felsbrocken
Felsbrust
Felsbucht
Felsbunker