Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.
Bitte unterstützen Sie das Projekt mit Ihrer Teilnahme an unserer aktuellen Umfrage!

Felsental, das

Grammatik Substantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Felsental(e)s · Nominativ Plural: Felsentäler
Nebenform Felstal · Substantiv · Genitiv Singular: Felstal(e)s · Nominativ Plural: Felstäler
Aussprache 
Worttrennung Fel-sen-tal ● Fels-tal
Wortzerlegung Fels Tal, Felsen Tal
eWDG

Bedeutung

Beispiele:
ein enges, imposantes, malerisches, bewaldetes Felsental
in einem Felsental rasten

Verwendungsbeispiele für ›Felsental‹, ›Felstal‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Dahinter öffnet sich das Tal weit zur eigentlichen Stadt im Felsental. [Süddeutsche Zeitung, 23.11.1999]
Der steile Einstieg liegt in 1200 Meter Höhe, der Ausgang des Felsentals öffnet sich zum Meer hin. [Die Zeit, 16.08.1996, Nr. 34]
Alle Beduinensippen, die früher im Felsental von Petra lebten, sind inzwischen umgesiedelt worden. [Der Tagesspiegel, 14.01.2000]
Da kommt auch Alex Clapasson mit seiner atemlosen supersportlichen Truppe vorbei, die währenddessen zweimal durchs zehn Kilometer lange Felsental gedüst ist. [Süddeutsche Zeitung, 21.01.1994]
Wer gut zu Fuß ist, wandert auf dem "Valley‑ofthe‑Winds" ‑Weg sechs Stunden durch die Felsentäler. [Bild, 10.01.1998]
Zitationshilfe
„Felsental“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Felsental>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Felsenstück
Felsenstollen
Felsensteig
Felsenspitze
Felsenspalte
Felsentempel
Felsenterrasse
Felsentor
Felsentrümmer
Felsenufer