Felsufer, das
GrammatikSubstantiv (Neutrum)
NebenformFelsenufer · Substantiv (Neutrum)
WorttrennungFels-ufer · Fel-sen-ufer (computergeneriert)
WortzerlegungFelsUfer, ↗FelsenUfer
eWDG, 1967

Bedeutung

felsiges Ufer
Beispiele:
die Felsufer einer Insel
Zwischen steilen, düsteren Felsenufern würden wir nun im Sommer wohnen [CarossaJahr163]

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Wie ein kleiner Natursee mit Felsenufer soll das Becken aussehen.
Süddeutsche Zeitung, 26.02.2002
Als du den Namen Loreley am Felsenufer lasest, kam es dir vor wie das schönste Wort.
Die Zeit, 15.03.2006, Nr. 11
Grelltürkises Wasser umflutet das bizarr geformte Felsufer mit dem schmalen Streifen hellen Sandes.
Der Tagesspiegel, 09.03.2001
Die Brandung grollt im zerfransten Felsenufer, schleudert Gischtfetzen wie Geifer über die Lavaklippen, wischt mit nassen Fingern über den schwarzen Sand.
Die Zeit, 09.12.1966, Nr. 50
Zitationshilfe
„Felsenufer“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Felsenufer>, abgerufen am 27.04.2018.

Weitere Informationen …