Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Felsrippe, die

Grammatik Substantiv (Femininum)
Nebenform Felsenrippe
Worttrennung Fels-rip-pe ● Fel-sen-rip-pe
Wortzerlegung Fels Rippe, Felsen Rippe
eWDG

Bedeutung

siehe auch Felszacke
Beispiel:
[er schleifte ihn] bis zu einigen grauen Felsrippen, die da nackt aus der Erde standen [ HesseNarziß5,219]

Typische Verbindungen zu ›Felsrippe‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Felsrippe‹.

Drittel Fuß Piesberges Piesbergs erkunden

Verwendungsbeispiele für ›Felsrippe‹, ›Felsenrippe‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Mit dem Fernglas tastet er jede Felsrippe ab, jede Bodenwelle. [Die Zeit, 18.03.2013, Nr. 11]
Vorerst wollen der Bund und Bayern für 24 Millionen Mark einige Niedrigwasserstellen ausbaggern, Felsrippen beseitigen und Leitwerke bauen lassen. [Süddeutsche Zeitung, 15.11.1996]
Bergrücken, Felsrippen und Waldkuppen drängen und schieben sich gegeneinander und ineinander. [Die Zeit, 21.10.1983, Nr. 43]
Leitwerke lenken das Wasser in die Schiffahrtsrinne – und notfalls sollen unter Wasser liegende Felsrippen gesprengt werden. [Süddeutsche Zeitung, 19.10.1996]
Zitationshilfe
„Felsrippe“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Felsrippe>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Felsriff
Felsriegel
Felsquelle
Felsplatte
Felspfad
Felsriss
Felsritze
Felsrutsch
Felsrücken
Felsschlucht