Felsental, das

GrammatikSubstantiv (Neutrum)
Nebenform Felstal · Substantiv (Neutrum)
WorttrennungFel-sen-tal · Fels-tal
WortzerlegungFelsTal, ↗FelsenTal
eWDG, 1967

Bedeutung

Beispiele:
ein enges, imposantes, malerisches, bewaldetes Felsental
in einem Felsental rasten

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Dahinter öffnet sich das Tal weit zur eigentlichen Stadt im Felsental.
Süddeutsche Zeitung, 23.11.1999
Sie biegen um die Ecke, hinein in ein Felsental, und weg sind sie.
Die Zeit, 05.08.1996, Nr. 32
Alle Beduinensippen, die früher im Felsental von Petra lebten, sind inzwischen umgesiedelt worden.
Der Tagesspiegel, 14.01.2000
Da kommt auch Alex Clapasson mit seiner atemlosen supersportlichen Truppe vorbei, die währenddessen zweimal durchs zehn Kilometer lange Felsental gedüst ist.
Süddeutsche Zeitung, 21.01.1994
Ebenfalls sehr zahlreich sind die F. sehr unterschiedl. Stils im NO Italiens, in der Val Camonica, einem gut erreichbaren besiedelten hochliegenden Felsental.
o. A.: Lexikon der Kunst - F. In: Olbrich, Harald (Hg.), Lexikon der Kunst, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1989], S. 2604
Zitationshilfe
„Felsental“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Felsental>, abgerufen am 14.12.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Felssturz
Felsstück
Felsstollen
Felssteig
Felsspitze
Felstempel
Felsterrasse
Felstor
Felstrümmer
Felsufer