Felsentor, das

GrammatikSubstantiv (Neutrum)
Nebenform Felstor · Substantiv (Neutrum)
WorttrennungFel-sen-tor ● Fels-tor
WortzerlegungFelsenTor1, ↗FelsTor1
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

Geografie torartiger Durchbruch in einem Felsen, im Fels

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Durch ein hohes Felsentor sieht man hinaus aufs schimmernde, wogende Meer.
Die Zeit, 04.03.1991, Nr. 09
An mehreren Stellen Nordkorfus ragen Felsentore im Meer auf, durch die man hindurch schwimmen kann.
Der Tagesspiegel, 28.03.2004
Nur ein Felsentor und ein hoher Baum rahmen den Ausblick auf das stille Meer.
Süddeutsche Zeitung, 05.08.2000
Ein Tor des Todes spielt in ihm eine Rolle, ein Felsentor, der Abfluß eines Sees in unterirdische Höhlen.
Vossische Zeitung (Morgen-Ausgabe), 02.03.1909
Das Rätsel des Elends in der Welt und seine Unlösbarkeit richtete sich riesengroß vor mir auf, ein Felsentor mit schwarzer Eisenpforte.
Braun, Lily: Memoiren einer Sozialistin. In: Lehmstedt, Mark (Hg.) Deutsche Literatur von Frauen, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1909], S. 5021
Zitationshilfe
„Felsentor“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Felsentor>, abgerufen am 20.11.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Felsterrasse
Felstempel
Felstal
Felssturz
Felsstück
Felstrümmer
Felsufer
Felsvorsprung
Felswand
Felsweg