Felswand, die

Grammatik Substantiv (Femininum)
Nebenform Felsenwand · Substantiv (Femininum)
Worttrennung Fels-wand ● Fel-sen-wand
Wortzerlegung FelsWand, ↗FelsenWand
eWDG

Bedeutung

Beispiele:
eine steile, hohe, aufragende Felswand
in eine Felswand geritzte Tierzeichnungen wurden entdeckt
als Knabe hatte er immer die unersteigliche Felswand unter dem Schloß hinaufklettern wollen [ MusilDrei Frauen51]

Typische Verbindungen zu ›Felswand‹, ›Felsenwand‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Felswand‹.

Verwendungsbeispiele für ›Felswand‹, ›Felsenwand‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Im Westen vor uns steigt eine neue Felswand dunkel vor uns auf.
Peters, Carl: Im Goldland des Altertums, München: Lehmann 1902, S. 84
Dann erst entdecken wir das kleine Kloster, 300 Meter über uns direkt in der steilen Felswand.
Die Zeit, 23.02.1996, Nr. 9
Schau dir diese wunderbaren Felswände an, die da vor uns aufsteigen, blau und rot und grau!
Knittel, John: Via Mala, Berlin: Deutsche Buch-Gemeinschaft 1957 [1934], S. 232
Ein schmaler, von hüfthohen Farnwedeln bewachsener Platz schloß sich unmittelbar an die steil abfallende Felswand.
Noll, Dieter: Die Abenteuer des Werner Holt, Berlin: Aufbau-Verl. 1984 [1960], S. 68
In flammendem Rot erhebt sich die steile Felswand senkrecht aus dem Meer.
Der Tagesspiegel, 21.07.2002
Zitationshilfe
„Felswand“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Felswand>, abgerufen am 17.04.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Felsvorsprung
Felsufer
Felstrümmer
Felstor
Felsterrasse
Felsweg
Felszacke
Felszacken
Felszeichnung
Felszinne