Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Felswand, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Felswand · Nominativ Plural: Felswände
Nebenform Felsenwand · Substantiv · Genitiv Singular: Felsenwand · Nominativ Plural: Felsenwände
Aussprache  [ˈfɛlsˌvant] · [ˈfɛlzn̩ˌvant]
Worttrennung Fels-wand ● Fel-sen-wand
Wortzerlegung Fels Wand, Felsen Wand
eWDG und ZDL

Bedeutungen

1.
überwiegend steile, aus Stein bestehende Flanke (3) eines Berges
Synonym zu Fluh
Kollokationen:
mit Adjektivattribut: eine imposante, senkrechte, steile, schroffe, aufragende, aufsteigende, abfallende, zerklüftete, überhängende, unzugängliche, abweisende Felswand
in Präpositionalgruppe/-objekt: gegen die Felswand geschleudert werden, prallen, krachen
als Genitivattribut: am Fuß, im Schatten einer Felswand
Beispiele:
[…] als Knabe hatte er immer die unersteigliche Felswand unter dem Schloß hinaufklettern wollen […] [ MusilDrei Frauen51]WDG
Am Hochstaufen im Berchtesgadener Land ist am Dienstag eine Felswand abgestürzt. [Münchner Merkur, 10.10.2019]
Die Stadt liegt am Fuß des Vercors‑Gebirges, das direkt hinter dem Ort in einer steilen, charakteristisch gefalteten Felswand aufragt. [Südkurier, 14.03.2019]
Derzeit wird davon ausgegangen, dass der 36‑jährige Fahrzeugführer alkoholbedingt und infolge unangepasster Geschwindigkeit im Kurvenbereich ins Schleudern geriet und dadurch gegen eine Felswand prallte. [Rhein-Zeitung, 27.11.2017]
Ein Ausrutscher wäre fatal, ein Sturz über hohe Felswände unvermeidlich. [Jahrbuch des Schweizer Alpen-Clubs. Zürich: Schweizer Alpen-Club 2011]
Die Schönheit der Landschaft mit ihren steil abfallenden Felsenwänden ist atemberaubend. [Süddeutsche Zeitung, 13.06.2008]
In flammendem Rot erhebt sich die steile Felswand senkrecht aus dem Meer. [Der Tagesspiegel, 21.07.2002]
Als Prometheus, der mythische Rebell der Antike, das Feuer den Göttern stahl und es den Menschen schenkte, damit sie nicht auf höhere Kultur verzichten müssten, bestraften sie ihn grausam. Er wurde an eine Felsenwand angeschmiedet, ein Adler zerfleischte täglich seine Leber. [Welt am Sonntag, 13.08.2000]
Wohl kaum ein Viertausender ist so hart umfochten worden, und selbst wenige der Himalayariesen haben eine so lange und dramatische Besteigungsgeschichte aufzuweisen wie der Mt. Waddington im Kanadischen Küstengebirge. Nicht weniger als sechzehn Expeditionen versuchten vergeblich an ihm ihr Glück, bis es gelang, eine der furchterregenden Felswände des Hauptgipfels zu bezwingen. [Jahrbuch des Schweizer Alpen-Clubs. Zürich: Schweizer Alpen-Club 1969]
2.
aus zusammenhängendem festem Gestein gebildete, meist senkrechte Wand (in einer Höhle o. Ä.)
Beispiele:
in eine Felswand geritzte Tierzeichnungen wurden entdecktWDG
Unter anderem wird [in der beschriebenen Parkanlage] eine Grotte samt Bächlein und See eingebaut – eine damals übliche Art nobler Gartengestaltung. Die Grotte wird sukzessive vergrößert, eine zweite Felsenwand kommt hinzu, bestehend aus 72 Zentnern Steinen[…]. [Münchner Merkur, 13.10.2020]
Sicher ist […], dass sich bereits die Steinzeitmenschen Geschichten erzählt und sie sogar an die Felswände ihrer Höhlen gemalt haben. [Leipziger Volkszeitung, 26.04.2019]
Haben sich die Augen an das Zwielicht im Vorraum der Höhle gewöhnt, leuchten die Felswände in zarten Pastelltönen – in Ocker und Senf, in Rost und Rot. [Die Welt, 11.08.2018]
Schon die Ur‑Menschen [sic!] bemalten die Felsenwände ihrer Höhlen mit Strichmännchen auf Mammutjagd. [Bild, 08.05.2007]
Unten, in dem waagrechten, atemberaubend engen Stollen, fließt eiskaltes Wasser; ein an den Felswänden links und rechts anstoßender Kahn bringt die Besucher in eine Höhle tief im Inneren des Berges. Für von der Klaustrophobie erfasste Gemüter muss diese Unterwelt ein Alptraum sein. [Süddeutsche Zeitung, 29.12.1999]
Mozarabisch, also christlich‑maurisch, ist die unterirdische Kirche, die später als Krypta diente – mit durch große Bogen aufgeteilten Schiffen und einem Ratssaal. Dieser dunkle Teil soll im Jahre 922 im Auftrag von König Sancho I. errichtet worden sein und enthält auch eine Quelle, die unablässig wie eine blutende Wunde aus der Felswand tröpfelt. [Süddeutsche Zeitung, 18.07.1995]

letzte Änderung:

Zum Originalartikel des WDG gelangen Sie hier.

Typische Verbindungen zu ›Felswand‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Felswand‹.

Zitationshilfe
„Felswand“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Felswand>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Felsvorsprung
Felsufer
Felstrümmer
Felstor
Felsterrasse
Felsweg
Felszacke
Felszacken
Felszeichnung
Felszinne