Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Fenchel, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Fenchels · Nominativ Plural: Fenchel
Aussprache 
Worttrennung Fen-chel
Wortbildung  mit ›Fenchel‹ als Erstglied: Fenchelgemüse · Fenchelhonig · Fenchelsirup · Fencheltee · Fenchelöl
eWDG

Bedeutungen

1.
Doldengewächs mit feingeteilten Blättern, gelben Blüten und ätherische Öle enthaltenden Früchten, das als Gewürzpflanze und Arzneipflanze angebaut wird
2.
Gewürz, Extrakt aus 1
Grammatik: nur im Singular
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

Fenchel m. als Gewürz- und Arzneipflanze angebautes Doldengewächs. Ahd. fenuhal (8. Jh.), fenucal (10. Jh.) wird im Nordwesten Deutschlands aus spätlat. fēnuculum entlehnt (wie auch afrz. fenoil, frz. fenouil), während eine zweite Entlehnung im Süden aus lat. fēniculum (zu lat. fēnum ‘Heu’) ahd. fenihhal (9. Jh.) ergibt, das sich mit Suffixwechsel über eine ahd. Form auf -il zu mhd. venichel, venchel, nhd. Fenchel weiterentwickelt. Vgl. Frings/M. Germania Romana 2 (1968) 248 f.

Thesaurus

Botanik, Gastronomie/Kulinarik
Synonymgruppe
Brodsamen · Femis · Frauenfenchel · Venichel  ●  Enis  schweiz. · Femkel  mittelhochdeutsch · Fenchel  Hauptform · Fenchil  althochdeutsch · Fenckel  mittelhochdeutsch · Fencol  mittelhochdeutsch · Fengel  mittelhochdeutsch · Fenichal  mittelhochdeutsch · Fenichil  althochdeutsch · Fenikl  österr. · Vencol  mittelniederdeutsch · Venecol  mittelniederdeutsch · Venekol  mittelniederdeutsch · Venkel  mittelniederdeutsch · Wenchil  mittelniederdeutsch · Foeniculum vulgare  fachspr., lat., botanisch
Oberbegriffe
Assoziationen

Typische Verbindungen zu ›Fenchel‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Fenchel‹.

Verwendungsbeispiele für ›Fenchel‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Fenchel waschen, putzen, die harten äußeren Blätter entfernen, der Länge nach in feine Scheiben aufschneiden. [Süddeutsche Zeitung, 01.12.2000]
Die Blätter sind fein zergliedert und ähneln denen des Fenchels. [Der Tagesspiegel, 31.05.2003]
Heute spricht Roux über tierische und pflanzliche Fette so galant wie über das Karamelisieren von Fenchel und das Ansetzen von Fonds. [Der Tagesspiegel, 28.09.2003]
Das hieße dann also, wer Fenchel isst, isst eigentlich weniger als nichts. [Der Tagesspiegel, 05.10.2001]
Seine Wirkung auf Gase (Winde) übertrifft jene des Fenchels bei weitem. [Reile, Bonifaz (Hg.), Kneipp, Sebastian. Das große Kneippbuch, München: Beckstein 1939 [1903], S. 266]
Zitationshilfe
„Fenchel“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Fenchel>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Fench
Femur
Femtometer
Femtofarad
Femme fatale
Fenchelgemüse
Fenchelhonig
Fenchelknolle
Fenchelsirup
Fencheltee