Fensterbogen, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
WorttrennungFens-ter-bo-gen
WortzerlegungFensterBogen1
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

Architektur oberer Teil eines Bogenfensters

Typische Verbindungen
computergeneriert

gotisch rund

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Fensterbogen‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Der Block aus dem Fensterbogen ist wieder an seinem alten Platz.
Bild, 18.06.1999
Hinter dem undurchsichtigen Glas in den hohen Fensterbögen stand kühl und rötlich der frühe Morgen.
Johnson, Uwe: Ingrid Babendererde, Frankfurt am Main: Suhrkamp 1985, S. 77
So fand ein großer gotischer Fensterbogen (Schätzpreis 2500) oder das Portal (3000) dort seinen Platz.
Süddeutsche Zeitung, 30.06.1994
Nur oben durch die Fensterbögen und durch die Bretterritzen fällt Sonnenlicht und bildet ein gleißendes Muster.
Die Welt, 17.08.2001
In einem leeren Fensterbogen hat eine Katze Schutz vor dem Nieselregen gefunden und beobachtet uns.
Die Zeit, 13.03.1995, Nr. 11
Zitationshilfe
„Fensterbogen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Fensterbogen>, abgerufen am 15.12.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Fensterbild
Fensterbeschlag
Fensterbekrönung
Fensterbank
Fensterband
Fensterbord
Fensterbreite
Fensterbrett
Fensterbrief
Fensterbriefumschlag