Fensterglas, das

Grammatik Substantiv (Neutrum)
Aussprache 
Worttrennung Fens-ter-glas
Wortzerlegung FensterGlas1
eWDG, 1967

Bedeutung

grünstichiges, durchsichtiges Bauglas, das besonders zum Verglasen von Fenstern verwendet wird
Beispiele:
eine Brille aus Fensterglas
Der Abend schien trübe und rötlich durch das blasige Fensterglas [I. SeidelLennacker95]

Thesaurus

Synonymgruppe
Fensterglas · ↗Glas
Assoziationen
  • Polymethylmethacrylat  ●  ↗Acrylglas  ugs. · ↗Plexiglas  ugs., Markenname
  • Vorhangfassade · Vorhangwand
  • Isolierverglasung · Mehrscheiben-Isolierglas · Wärmedämmverglasung

Typische Verbindungen zu ›Fensterglas‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Fensterglas‹.

Verwendungsbeispiele für ›Fensterglas‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Das einzige Fensterglas mit veränderlicher Transmission, das es zurzeit zu kaufen gibt, stammt aus Japan.
Süddeutsche Zeitung, 18.03.2003
Das Fensterglas zersplittere, plötzlich einfallender Rauch machte das Atmen schwer.
Die Zeit, 28.03.1997, Nr. 14
Durch einen schmalen Streifen Fensterglas konnte man auf das dunkle Schieferdach des gegenüberliegenden Trakts blicken.
Zwerenz, Gerhard: Die Ehe der Maria Braun, München: Goldmann 1979, S. 106
Gegenüber dem einfachen Fensterglas sparen sie bis zu 50 Prozent Wärmeenergie.
Oheim, Gertrud: Das praktische Haushaltsbuch, Gütersloh: Bertelsmann 1967 [1954], S. 76
Er besorgte sich Fensterglas und Flaschenglas und verarbeitete es in großen Stücken, in Scherben, in Splittern, als Staub - ohne den geringsten Erfolg.
Süskind, Patrick: Das Parfum, Zürich: Diogenes 1985, S. 121
Zitationshilfe
„Fensterglas“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Fensterglas>, abgerufen am 14.07.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Fenstergitter
Fenstergips
Fenstergiebel
Fenstergewände
Fenstergesims
Fenstergriff
Fensterhaken
Fensterheber
Fensterhöhle
Fensterkitt