Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.
Bitte unterstützen Sie das Projekt mit Ihrer Teilnahme an unserer aktuellen Umfrage!

Fenstervorhang, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum)
Aussprache 
Worttrennung Fens-ter-vor-hang
eWDG

Bedeutung

Beispiele:
schwere, samtene Fenstervorhänge
die Fenstervorhänge zuziehen

Typische Verbindungen zu ›Fenstervorhang‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Fenstervorhang‹.

Verwendungsbeispiele für ›Fenstervorhang‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Man schaut zur Decke, und sie ist nah, zum Fenstervorhang, er ist aus zimtfarbenem Samt und nur zwei Meter lang. [Die Zeit, 24.10.2007, Nr. 43]
Die Hand des Rittmeisters ließ gerade wieder einmal den Fenstervorhang sinken. [Schaper, Edzard: Der Henker, Zürich: Artemis 1978 [1940], S. 99]
Zu den Aufgaben der Zimmermädchen gehört es, die Fenstervorhänge abends dicht zu schließen. [Die Zeit, 16.05.2011, Nr. 20]
Zwischen der Türe und den drei Schränken war ein großer Haufen von verschiedenartigsten Fenstervorhängen hingeworfen. [Kafka, Franz: Amerika. In: Deutsche Literatur von Lessing bis Kafka, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1914], S. 8641]
Blitz und Donner flammten und prasselten nahezu gleichzeitig auf; die Fenstervorhänge wehten, es sprühte naß herein. [Schaeffer, Albrecht: Helianth II, Bonn: Weidle 1995 [1920], S. 268]
Zitationshilfe
„Fenstervorhang“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Fenstervorhang>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Fensterverkleidung
Fensterverband
Fenstertür
Fenstertritt
Fenstertisch
Fensterwand
Fensterwirbel
Fensterwischer
Fensteröffnung
Fenz