Ferienlager, das

GrammatikSubstantiv (Neutrum)
Aussprache
WorttrennungFe-ri-en-la-ger
WortzerlegungFerienLager
Wortbildung mit ›Ferienlager‹ als Letztglied: ↗Betriebsferienlager · ↗Kinderferienlager · ↗Pionierferienlager
eWDG, 1967

Bedeutung

Lager, in dem besonders Kinder, Jugendliche ihre Ferien verbringen
Beispiele:
der Betrieb hat ein eigenes örtliches Ferienlager
ins Ferienlager fahren
aus dem Ferienlager nach Hause schreiben

Thesaurus

Synonymgruppe
Ferienfreizeit · Ferienlager · ↗Lager  ●  ↗Kinderlandverschickung  historisch · ↗Freizeit  ugs.
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Aufenthalt Betreuerin Gelände Insel Jugendliche Jugendorganisation Junge Kind Kindergarten Klassenfahrt Massaker Ostsee Sommer Sozialdemokrat Teilnehmer erholen fahren organisieren sozialdemokratisch veranstalten verbringen zurückkommen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Ferienlager‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Wenn ich da Geschichten von früher erzähle, dann ist das wie im Ferienlager.
Süddeutsche Zeitung, 10.05.2003
An diesem Tag soll das Kind aus dem Ferienlager zurückkommen.
Johnson, Uwe: Jahrestage, Bd. 1, Frankfurt a. M.: Suhrkamp 1970, S. 15
Auch im folgenden Jahr fuhren sie wieder mit „ihren Kindern“ in das Ferienlager.
Die Zeit, 13.03.1959, Nr. 11
Sie richteten ihr Ferienlager ein und packten das Geschirr aus.
Brumme, Gertrud-Marie: Muttersprache im Kindergarten, Berlin: Volk u. Wissen 1981 [1966], S. 177
Immerhin sei der Junge nicht aus dem Elternhaus, sondern aus dem Ferienlager ausgebrochen.
Neutsch, Erik: Spur der Steine, Halle: Mitteldeutscher Verl. 1964 [1964], S. 635
Zitationshilfe
„Ferienlager“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Ferienlager>, abgerufen am 18.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Ferienkursus
Ferienkurs
Ferienkolonie
Ferienklub
Ferienkind
Ferienlektüre
ferienmäßig
Ferienort
Ferienparadies
Ferienpark