Fernbedienung, die

Grammatik Substantiv (Femininum)
Aussprache 
Worttrennung Fern-be-die-nung
Wortzerlegung fernbedienen-ung
Wortbildung  mit ›Fernbedienung‹ als Letztglied: ↗Infrarotfernbedienung
Duden GWDS, 1999

Bedeutungen

1.
das Fernbedienen
2.
die Fernbedienung ermöglichende Vorrichtung; kleines elektronisches Gerät zur Fernbedienung

Thesaurus

Technik
Synonymgruppe
Fernbedienung · ↗Fernsteuerung  ●  Commander  ugs. · ↗Umschalter  ugs.
Assoziationen

Typische Verbindungen zu ›Fernbedienung‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Fernbedienung‹.

Verwendungsbeispiele für ›Fernbedienung‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Als ihn das Schicksal in die echte Welt entlässt, nimmt er nur seine Fernbedienung mit.
Die Welt, 29.08.2003
Mit der Fernbedienung in der Hand sollen sie Tipps abgeben, wie die "Opfer" der versteckten Kamera reagieren werden.
Der Tagesspiegel, 02.09.1999
Bevor ich zugreifen kann, hat sie die Fernbedienung in der Hand und macht den Apparat aus.
Becker, Jurek: Amanda herzlos, Frankfurt a. M.: Suhrkamp 1993 [1992], S. 362
Gerda nahm ihr die Fernbedienung ab, schaltete den Apparat aus.
Degenhardt, Franz Josef: Für ewig und drei Tage, Berlin: Aufbau-Verl. 1999, S. 228
Herr Held sitzt in seinem Appartement und umklammert die Fernbedienung.
Biller, Maxim: Halt durch, Al. In: ders., Wenn ich einmal reich und tot bin, Köln: Kiepenheuer & Witsch 1990, S. 77
Zitationshilfe
„Fernbedienung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Fernbedienung>, abgerufen am 05.12.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
fernbedienen
Fernbeben
Fernbahnsteig
Fernbahnhof
Fernbahn
fernbeheizt
Fernbeschuss
Fernbestrahlung
Fernbeziehung
fernbleiben