Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.
Bitte unterstützen Sie das Projekt mit Ihrer Teilnahme an unserer aktuellen Umfrage!

Fernleihe, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Fernleihe · Nominativ Plural: Fernleihen
Aussprache  [ˈfɛʁnlaɪ̯ə]
Worttrennung Fern-lei-he
Wortzerlegung fern Leihe
eWDG

Bedeutung

Dienststelle einer Bibliothek, die den Fernleihverkehr abwickelt
Beispiel:
ein Buch über die Fernleihe bestellen, beschaffen lassen

Verwendungsbeispiele für ›Fernleihe‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Das sei nur in manchen Fällen über die Fernleihe möglich. [Der Tagesspiegel, 02.10.2003]
Geht das nicht, wird dem Nutzer angeboten, den Abstract zu lesen, den Artikel über Fernleihe zu bestellen oder kostenpflichtig den gesamten Artikel herunterzuladen. [Der Tagesspiegel, 10.04.2004]
Bisher konnten diese Artikel nur über eine zeitaufwendige Fernleihe bezogen werden. [Süddeutsche Zeitung, 08.10.1997]
Für eine andere wichtige Ursache halte ich die Einführung der Fernleihe. [Süddeutsche Zeitung, 14.07.1997]
Der mußte bei jeder Fernleihe eines Artikels klären, in welcher Bibliothek die entsprechende Fachzeitschrift zu bekommen ist. [Süddeutsche Zeitung, 06.06.1995]
Zitationshilfe
„Fernleihe“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Fernleihe>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Fernlehrinstitut
Fernlastzug
Fernlastwagen
Fernlastfahrer
Fernlaster
Fernleihverkehr
Fernleitung
Fernlenkung
Fernlenkwaffe
Fernlicht