Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Fernmeldewesen, das

Grammatik Substantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Fernmeldewesens · wird nur im Singular verwendet
Aussprache 
Worttrennung Fern-mel-de-we-sen
Wortzerlegung fern melden -wesen
Wortbildung  mit ›Fernmeldewesen‹ als Letztglied: Post- und Fernmeldewesen
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

alles, was die technische Übermittlung und Verbreitung von Informationen über Telefon, Funk, Fax o. Ä. betrifft

Thesaurus

Technik
Synonymgruppe
Fernmeldewesen · Telekommunikation

Typische Verbindungen zu ›Fernmeldewesen‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Fernmeldewesen‹.

Verwendungsbeispiele für ›Fernmeldewesen‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Eine weit verzweigte Verwaltung gehört ebenso dazu wie das Fernmeldewesen. [Die Zeit, 14.08.1952, Nr. 33]
Was ist aus der liebenswerten Post und aus dem geschätzten Fernmeldewesen geworden? [Süddeutsche Zeitung, 18.07.2002]
Für den Bereich des Fernmeldewesens fehlte eine vergleichbare europäische Organisation. [C't, 1991, Nr. 3]
Im amerikanischen Fernmeldewesen scheint der Kunde tatsächlich König zu sein. [Die Zeit, 20.05.1998, Nr. 22]
Wie die Verwaltung für Post und Fernmeldewesen in Frankfurt mitteilt, dürfen alle Deutschen ohne Genehmigung nach dem Saarland telephonieren. [o. A.: 1949. In: Overresch, Manfred u. Saal, Friedrich Wilhelm (Hgg.) Deutsche Geschichte von Tag zu Tag 1918-1949, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1986], S. 20215]
Zitationshilfe
„Fernmeldewesen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Fernmeldewesen>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Fernmeldeturm
Fernmeldetruppe
Fernmeldetechniker
Fernmeldetechnik
Fernmeldesatellit
Fernmessung
Fernobjektiv
Fernost
Fernpendler
Fernpunkt