Fernsehübertragung, die

Grammatik Substantiv (Femininum)
Aussprache 
Worttrennung Fern-seh-über-tra-gung
Wortzerlegung fernsehenÜbertragung
eWDG, 1967

Bedeutung

Beispiel:
Die Qualität einer Fernsehübertragung kann am besten am Testbild beurteilt werden, das vor jeder Sendung gezeigt wird [Urania1960]

Typische Verbindungen zu ›Fernsehübertragung‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Fernsehübertragung‹.

Verwendungsbeispiele für ›Fernsehübertragung‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Bei Fernsehübertragungen beruht die Kunst der Kompression wiederum darauf, die Daten so weit wie möglich zu reduzieren, ohne das Bild zu beschädigen.
Süddeutsche Zeitung, 21.03.2001
Über einen deutschen Kurzwellensender wird die erste planmäßige drahtlose Fernsehübertragung mit der Zeilenzahl 48 ausgestrahlt.
o. A.: 1931. In: Overresch, Manfred u. Saal, Friedrich Wilhelm (Hgg.) Deutsche Geschichte von Tag zu Tag 1918-1949, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1982], S. 7996
Die Aufführung im Juni 2000 war zugleich die erste Opernaufführung, die neben Fernsehübertragungen live im Internet zu erleben war.
Fath, Rolf: Werke - Z. In: Reclams Opernlexikon, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1998], S. 22153
Mit dem Start des digitalen Fernsehens wird die analoge Fernsehübertragung abgeschaltet.
Bild, 16.02.2004
Ohne eine Fernsehübertragung hätte Friedrichshafen nicht an der Champions League teilnehmen dürfen.
Der Tagesspiegel, 16.08.2003
Zitationshilfe
„Fernsehübertragung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Fernseh%C3%BCbertragung>, abgerufen am 28.05.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Fernsehturm
Fernsehtruhe
Fernsehteilnehmer
Fernsehtechniker
Fernsehtechnik
Fernsehumsetzer
Fernsehunterhaltung
Fernsehunternehmen
Fernsehveranstalter
Fernsehvertrag