Fernsprechdienst

GrammatikSubstantiv
WorttrennungFern-sprech-dienst
eWDG, 1967

Bedeutung

veraltet

Typische Verbindungen
computergeneriert

Anbieter

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Fernsprechdienst‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Aus diesem Grund eignet sich der Fernsprechdienst für ein belehrendes Experiment.
Die Zeit, 09.04.1982, Nr. 15
Auch beim Fernsprechdienst auf dem Lande sind wir den berechtigten Wünschen nachgekommen.
Vossische Zeitung (Morgen-Ausgabe), 03.03.1914
Ab sofort wird der Fernsprechdienst zwischen der Trizone und Korea wieder aufgenommen.
o. A.: 1949. In: Overresch, Manfred u. Saal, Friedrich Wilhelm (Hgg.) Deutsche Geschichte von Tag zu Tag 1918-1949, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1986], S. 25156
In den Zeiten, in denen nur die Bundespost Telekom Fernsprechdienste anbot, lohnte es sich nicht über die Telephonnummer nachzudenken.
Süddeutsche Zeitung, 09.05.1995
Die Telefonfirma Bell Atlantic, die den New Yorker Raum mit Fernsprechdiensten versorgt, offeriert ihren Kunden einen DSL-Anschluss mit mehr als 640 Kilobit für 49.
Süddeutsche Zeitung, 11.01.2000
Zitationshilfe
„Fernsprechdienst“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Fernsprechdienst>, abgerufen am 15.11.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Fernsprechbuch
Fernsprechautomat
Fernsprechapparat
Fernsprechanschluß
Fernsprechanlage
Fernsprecher
Fernsprechgebühr
Fernsprechgeheimnis
Fernsprechhaube
Fernsprechhauptanschluss