Fernsprechverkehr, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
Aussprache
WorttrennungFern-sprech-ver-kehr (computergeneriert)
WortzerlegungfernsprechenVerkehr

Typische Verbindungen
computergeneriert

Abhören drahtlos überregional

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Fernsprechverkehr‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Das große Geld steckt im Fernsprechverkehr, und da müssen wir noch mindestens zweieinhalb Jahre warten.
Süddeutsche Zeitung, 31.07.1995
Seit zwei Jahren hält die Post es nicht mehr für nötig, die genauen Preise ihrer Leistungen im Fernsprechverkehr kundzumachen.
Die Zeit, 11.06.1982, Nr. 24
Zur Verbesserung des Fernsprechverkehrs werden von deutscher Seite 10 neue Leitungen gelegt.
o. A.: 1920. In: Overresch, Manfred u. Saal, Friedrich Wilhelm (Hgg.) Deutsche Geschichte von Tag zu Tag 1918-1949, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1982], S. 838
Zwischen den Westzonen und der sowjetischen Zone wird ein eingeschränkter Fernsprechverkehr wieder zugelassen.
o. A.: 1946. In: Overresch, Manfred u. Saal, Friedrich Wilhelm (Hgg.) Deutsche Geschichte von Tag zu Tag 1918-1949, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1986], S. 14662
Die Ausrüstung einer Strecke für den Fernsprechverkehr ist im Prinzip verhältnismäßig einfach.
Welt und Wissen, 1929, Nr. 3, Bd. 18
Zitationshilfe
„Fernsprechverkehr“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Fernsprechverkehr>, abgerufen am 20.10.2018.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Fernsprechverbindung
Fernsprechteilnehmer
Fernsprechtechnik
Fernsprechstelle
Fernsprechnummer
Fernsprechverzeichnis
Fernsprechzelle
Fernsprechzentrale
Fernspruch
Fernstecher