Fernverkehr, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum)
Aussprache 
Worttrennung Fern-ver-kehr
Wortzerlegung fern Verkehr
Wortbildung  mit ›Fernverkehr‹ als Erstglied: Fernverkehrsstraße · Fernverkehrszug  ·  mit ›Fernverkehr‹ als Letztglied: Güterfernverkehr · Selbstwählfernverkehr
eWDG

Bedeutungen

1.
Personenverkehr, Güterverkehr über große Entfernungen
in gegensätzlicher Bedeutung zu Nahverkehr
2.
Telefonverkehr über das Fernamt
in gegensätzlicher Bedeutung zu Ortsverkehr

Typische Verbindungen zu ›Fernverkehr‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Fernverkehr‹.

Verwendungsbeispiele für ›Fernverkehr‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Mit einem solchen System ist der klassische Fernverkehr bereits ausgehebelt. [C't, 1996, Nr. 6]
Doch der Trend zu osteuropäischem Personal lässt sich nicht nur im Fernverkehr beobachten. [Die Zeit, 03.02.2000, Nr. 6]
Bei der Deutschen Bahn wird die Lage im Fernverkehr immer kritischer. [Die Zeit, 04.06.2013 (online)]
Besonders erfolgreich war der Fernverkehr, der Gewinn verdoppelte sich hier auf über 350 Millionen Euro. [Die Zeit, 28.03.2013, Nr. 13]
Der gesamte Personenverkehr – außer dem Fernverkehr – in der amerikanischen Zone muß infolge Kohlenmangels eingeschränkt werden. [o. A.: 1947. In: Overresch, Manfred u. Saal, Friedrich Wilhelm (Hgg.) Deutsche Geschichte von Tag zu Tag 1918-1949, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1986], S. 18905]
Zitationshilfe
„Fernverkehr“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Fernverkehr>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Fernverbindung
Fernunterricht
Fernuniversität
Ferntrauung
Ferntransporter
Fernverkehrsmittel
Fernverkehrsstraße
Fernverkehrszug
Fernvermittlungsstelle
Fernwaffe